Folge uns
.

Spielberichte

U19-Bundesliga: Nachwuchs des 1. FC Köln siegt im Topspiel gegen Schalke

Wichtige drei Punkte für die U19 des 1. FC Köln zum Jahresauftakt: Im Duell Dritter gegen Zweiter gewinnt die Ruthenbeck-Elf mit 3:2 gegen Schalke.

Foto: Maja Hitij/Bongarts/Getty Images

Im ersten Spiel des neuen Jahres in der U19-Bundesliga West traf der Nachwuchs des 1. FC Köln am Sonntagvormittag auf die Altersgenossen vom FC Schalke 04. Es war gleich ein Topspiel, das die Zuschauerinnen und Zuschauer im Franz-Kremer-Stadion geboten bekamen – mit den „Knappen“ stellte sich der Tabellenzweite der Bundesliga West vor. Der Nachwuchs der „Geißböcke“ liegt mit einem Punkt dahinter und kann sich daher auch noch Chancen ausrechnen, an der Endrunde teilzunehmen – für diese sind die ersten beiden Mannschaften qualifiziert.

Auf Seiten des 1. FC Köln fehlten zum Jahresauftakt gleich einige wichtige Akteure: Darko Churlinov, in der Vorbereitung genauso bei den Profis unterwegs wie Tomas Ostrak, fehlte wegen einer Sperre. Ostrak selbst konnte auch nicht mitwirken, Noah Katterbach fehlte wegen einer Verletzung. effzeh-Coach Stefan Ruthenbeck schickte folgende Elf ins Rennen: Im Tor spielte Vincent Müller, vor ihm in der Viererkette Philipp Höffler, Erkan Akalp, Elias Oubella und Kapitän Dominik Becker. Im Mittelfeld spielten Luca Schlax auf der Sechserposition, Bozdogan und Aydin auf den Halbpositionen. Komplettiert wurde die Mannschaft von Tim Lemperle (eigentlich noch bei der U17), Oliver Schmitt und Sebastian Müller. Bei den Gästen aus Gelsenkirchen stand Ahmet Kutucu in der Startelf, der bereits mehrfach in der Bundesliga eingesetzt wurde.

Nachwuchs des 1. FC Köln dreht nach der Pause auf

Der erste Aufreger der Partie war ein Lattenschuss von Lemperle, der nach einer guten Bewegung zum Schuss kam und danach mit links abzog. Schalkes Stürmer Kutucu hatte nach etwa einer Viertelstunde seine erste Aktion, verzog aber. Der Tabellenzweite machte den „Geißböcken“ dann nach 28 Minuten gleich zwei Angebote: Zuerst ging der Ball im Aufbau verloren, danach hatte Schalke-Keeper Yannic Lenze gegen den eigentlich nicht allzu präzisen und harten Schuss von Sebastian Müller mehr Probleme als gedacht – die Führung für die U19 des 1. FC Köln.

Der Schalker Ausgleich folgte nach 39 Minuten, als Mercan im Mittelfeld ein wenig zu viel Raum bekam und sein Linksschuss für effzeh-Keeper Müller keine Chance hatte. In Führung ging der Kölner Nachwuchs dann nach 57 Minuten: Oliver Issa Schmidt staubte aus kurzer Distanz ab und stellte auf 2:1, zuvor hatte sich Aydin auf links durchgesetzt. Kurz darauf kam es sogar noch besser für die jungen „Geißböcke“: Sebastian Müller setzte Anil Aydin in Szene und der traf zum 3:1 nach 67 Minuten. Schalkes hochgepriesener Stürmer Kutucu verkürzte zehn Minuten vor dem Ende der Partie, nachdem er sich zuvor gegen drei Kölner Verteidiger durchgesetzt hatte.

Für mehr reichte es allerdings nicht, die Ruthenbeck-Elf konnte den Jahresauftakt damit siegreich gestalten und am Kontrahenten vorbeiziehen. Weil der bisherige Tabellenführer aus Dortmund zeitgleich nur 0:0 gegen Bayer Leverkusen spielte, liegt die U19 des effzeh durch den Sieg im Spitzenspiel nun punktgleich mit dem BVB auf Rang eins – beide haben 34 Punkte nach 15 Spielen. Schalke 04 folgt mit 32 Punkten.

Mehr aus Spielberichte

.