Folge uns
.

Interviews

Exklusiv: Fünf Fragen an die Kandidat*innen zur Mitgliederratswahl 2018 beim 1. FC Köln

Wir haben den Kandidat*innen für die Mitgliederratswahl fünf Fragen gestellt. Mittlerweile haben 37 von 41 geantwortet. Hier lest ihr, was sie zu sagen haben.

Michael Tuchscherer

1. Was möchtest du im Mitgliederrat bewegen?

Ich möchte mich mit um ein gutes Vertrauensumfeld zwischen den Gremien bemühen, welches nur durch eine gepflegte und sachliche Kommunikation zu erreichen ist.

2. Wie positionierst du dich zu einem Einstieg möglicher Investoren, zum Ausbau am Grüngürtel und zur Diskussion um das Stadion?

Der Einstieg von Investoren ist nur dann akzeptabel, wenn wir Mitglieder unser Mehrheitsrecht behalten und sie auch keinen Zugriff auf das operative Geschäft der KGaA bekommen.

Der Ausbau des Geißbockheimes hängt davon ab, ob es einen Stadionneubau oder nur einen Ausbau gibt. Bei einem Neubau macht es wenig Sinn in zwei Baustellen zu investieren. Hier sollte der komplette Verein im Neubau integriert werden.

3. Wie bewertest du den Umgang des Vorstands mit dem Mitgliederrat und der Initiative „100% FC“ in der jüngeren Vergangenheit?

Jedes Mitglied hat das Recht Anträge zu stellen! Es muss dafür nicht den Vorstand fragen und kann sich auch die Verbreitungsmedien selber wählen. Der Vorstand hat diesen nicht zu bewerten und darf, wie andere Mitglieder auch, dafür oder dagegen stimmen. Über Anträge wird vom höchsten Vereinsorgan, der MV, entschieden und von sonst niemanden.

4. Reichen die derzeitigen Befugnisse des Mitgliederrats als Kontrollorgan des Vorstands (§24 der Satzung) deiner Meinung nach aus?

Juristen vom Mitgliederrat und Vorstand haben ständig ohne Erfolg darüber debattiert, wo das Beratungs- und Kontrollrecht des Mitgliederrates beginnt und endet. Das zeigt mir, dass es zu viele Interpretationsmöglichkeiten in der Satzung gibt. Ich verstehe die Beratungs- und Kontrollfunktion so, dass sie für die komplette Tätigkeit des Vorstands gilt, und nicht an der „Tür“ zu den Tochtergesellschaften endet. Außerdem sollten die Befugnisse auf eine beratende Teilnahme an den Gesellschafterversammlungen (Vorstandssitzungen) ausgebaut werden (siehe: www.fc-satzungsaenderung.de).

5. Hast du vertragliche Beziehungen mit dem FC außerhalb deiner (möglichen) Position als Mitgliederrat und falls ja, in welcher Form erhältst du dafür eine Vergütung?

Nein.

Weiter mit den Pfeiltasten oder zurück zur Übersicht

Seite 36 von 38

Mehr aus Interviews

.