ANZEIGE

Trotz des Führungstors in der ersten Halbzeit unterliegt der 1. FC Köln im letzten Heimspiel der Saison dem Rekordmeister aus München mit 1:3.

Beim effzeh rückten Zoller, Clemens, Jannes Horn und Koziello in die Startelf – Bittencourt fehlte verletzt und Meré gelbgesperrt. Im sportlich völlig bedeutungslosen Spiel hatte der 1. FC Köln durchaus gute Chancen zu Beginn: Insbesondere Terodde und Zoller vergaben aus guten Positionen. Nach etwa einer halben Stunde traf Süle dann ins eigene Tor, zuvor hatte Christian Clemens geflankt. Der Meister tat sich offensiv schwer und hatte nur durch Lewandowski zwei Kopfball-Gelegenheiten.

Nach dem Seitenwechsel schalteten die Bayern dann ein paar Gänge höher und hatten zuerst durch Lewandowski eine Chance, die Horn allerdings entschärfte. Danach traf erst Rodriguez aus kurzer Distanz, wenig später brachte Lewandowski den deutschen Rekordmeister dann in Führung. Der eingewechselte Tolisso erhöhte dann in der 78. Minute per Kopf zum 1:3 aus Sicht des effzeh. Danach gab es noch ab und an ein wenig Aufregung wegen Entscheidungen der Schiedsrichterin Steinhaus, die schließlich sogar Stefan Ruthenbeck auf die Tribüne verwies. Am Endergebnis änderte das jedoch nichts mehr.

Aufstellungen:

1.FC Köln: T. Horn – Risse, Maroh, Heintz, J. Horn – Höger – Clemens (82. Jojic), Koziello, Hector, Zoller (70. Cordoba) – Terodde (79. Pizarro)

FC Bayern München: Ulreich – Kimmich, Süle, Hummels, Rafinha – Javi Martinez – Rudy, James – T. Müller (74. Tolisso), Evina (46. Thiago) – Lewandowski (77. Wagner)

Statistik:

1:0 Süle (Eigentor, 30.), 1:1 James Rodriguez (59.), 1:2 Lewandowski (61.), 1:3 Tolisso (78.)

Teilen:

Der Kommentarbereich ist geschlossen.