Folge uns
.

Spielberichte

Last-Minute-Ausgleich durch Hector: 1. FC Köln holt einen Punkt auf Schalke

Vor der Länderspielpause holt der FC einen Punkt auf Schalke – Kapitän Jonas Hector traf in der Nachspielzeit per Kopf zum Ausgleich.

Foto: Dean Mouhtaropoulos/Bongarts/Getty Images

Last-Minute-Ausgleich für den 1. FC Köln beim Gastspiel auf Schalke: Durch Kapitän Jonas Hector kamen die „Geißböcke“ zum späten 1:1 gegen den S04. Zuvor hatte Serdar die „Knappen“ in Führung gebracht. In der ersten Halbzeit hatte aber auch der FC Chancen auf das erste Tor, der Schalker Keeper Nübel reagierte aber mehrfach überragend. Mit vier Punkten aus sieben Spielen steht der FC weiterhin auf Rang 17, in zwei Wochen wartet mit dem Tabellenschlusslicht aus Paderborn ein wichtiges Duell.

Das Spiel in Kürze

Bei den Gästen aus der Domstadt gab Noah Katterbach auf der linken Seite sein Bundesliga-Debüt. Auch Louis Schaub und Simon Terodde rückten in die Mannschaft. Nach 21 Minuten hatten die Kölner dann durch Ehizibue eine erste gute Möglichkeit, den Kopfball des Rechtsverteidigers konnte Nübel aber noch abwehren. Auf der Gegenseite hatten die Kölner aber auch Glück, weil ein Kopfball von Hector am eigenen Pfosten landete (31.). In einem sehr unruhigen, aber durchaus unterhaltsamen Spiel gab es viele knackige Zweikämpfe, aber auch viele unsauber zu Ende gespielte Aktionen zu sehen. Nach dem Seitenwechsel begannen die Schalker druckvoll, die erste Möglichkeit vergab Burgstaller nach 55 Minuten.

Nach einer Standardsituation von der rechten Seite reagierte wieder Nübel stark, dieses Mal parierte der Keeper gegen Teroddes Kopfball. Nach etwas mehr als einer halben Stunde hätte der Schalker Innenverteidiger Sané nach einem Foul an Skhiri eigentlich mit der Ampelkarte vom Platz fliegen müssen, der Schiedsrichter beließ es aber bei einer Ermahnung. Nur sieben Minuten später bereitete Sané dann die Schalker Führung durch Serdar vor. Der FC bekam den Ball nicht weg, Sané legte per Kopf quer auf den ehemaligen Mainzer, der die Führung erzielte. Die Gäste aus der Domstadt warfen danach alles nach vorne und kamen noch zum Ausgleich. Zuerst vergab Modeste gegen Nübel, den anschließenden Kainz-Eckball verwandelte Kapitän Hector per Kopf am kurzen Pfosten zum Ausgleich.

Moment des Spiels

Definitiv der Ausgleich durch Hector – Tore in der Nachspielzeit sind immer die schönsten!

Bild des Spiels

Foto: Dean Mouhtaropoulos/Bongarts/Getty Images

Zahl des Spiels

18. So alt in Jahren ist Debütant Noah Katterbach – und der zeigte gleich mal, was er so drauf hat.

Zitat des Spiels

„Wenn man nach dem Spielverlauf in der letzten Minute zum Ausgleich kommt, fühlt sich das an wie ein Sieg.“ (Timo Horn)

Drei Stars

⭐⭐⭐Jonas Hector

Der Kölner Kapitän agierte im Mittelfeldzentrum, lieferte eine enorm engagierte Partie ab und traf per Kopf zum umjubelten 1:1.

⭐⭐Noah Katterbach

Der Linksverteidiger zeigte gleich seine Stärken – und das beim ersten Bundesliga-Spiel auf Schalke. Guter erster Kontakt, viel Zug nach vorne und Tempo waren die wichtigsten Aspekte beim ersten Bundesliga-Spiel des 18-Jährigen.

⭐Louis Schaub

Der Österreicher agierte auf der Zehn, zeigte sich enorm lauffreudig und sorgte mit guten Aktionen immer wieder für Entlastung nach vorne.

Mehr aus Spielberichte

.