Folge uns
.

Spielberichte

Cordoba verletzt ausgewechselt: Leipzig gewinnt 4:2 gegen den 1. FC Köln

Der 1. FC Köln bleibt nach der Corona-Pause weiterhin sieglos und unterliegt RB Leipzig im heimischen Stadion mit 2:4 (1:2).

Foto: INA FASSBENDER/AFP via Getty Images

Es bleibt dabei: Der 1. FC Köln kann offenbar in Geisterspielen nicht gewinnen. Auch gegen RB Leipzig musste die Mannschaft von Markus Gisdol am Montagabend eine Heimniederlage hinnehmen.

Das Spiel in Kürze

Für den 1. FC Köln begann die Partie im Grunde nach Maß: Elvis Rexhbecaj tauchte nach einem feinen Pass frei vor Gulacsi auf, tunnelte den Leipziger Schlussmann, traf aber dennoch nur den Pfosten. Der Ball landete bei Jhon Cordoba und der Kolumbianer beförderte die Kugel mit einem strammen Schuss in die Maschen (7.). Doch für die Hausherren sollte der Knackpunkt schnell folgen: Torschütze Cordoba verletzte sich und musste ausgewechselt werden, nahezu zeitgleich besorgte Schick per Kopf den 1:1-Ausgleich für die Sachsen (20.). Die „Geißböcke“ verloren den Faden, Leipzig legte noch vor dem Pausenpfiff in Person von Christopher Nkunku nach (38.).

Im zweiten Durchgang sollte es dann nicht lange dauern bis der nächste Nackenschlag für die Gisdol-Elf folgte: Leipzig-Torjäger Timo Werner tauchte alleine vor FC-Keeper Horn auf und nutzte die Gelegenheit souverän zur 3:1-Führung (50.) für die Sachsen, die ihre Rechnung allerdings nicht mit Anthony Modeste gemacht hatten. Nur fünf Minuten später verkürzte der Franzose mit einem feinen Schuss von der Strafraumgrenze für den FC. Nur zwei Minuten und einen Eckball später gab Leipzig allerdings prompt wieder die Antwort: Olmo versenkte einen strammen Schuss von der Strafraumgrenze zum 4:2-Endstand. Gisdol nutzte in der restlichen Spielzeit seine Wechseloptionen, helfen sollte das aber auch nicht mehr. Modeste vergab kurz vor Schluss noch eine Großchance freistehend vor Gulacsi, dann war Feierabend.

Moment des Spiels

Der humpelnde Jhon Cordoba, der erst für einen Traumstart gesorgt hatte und dann verletzt runter musste. Ein früher Knackpunkt für die „Geißböcke“.

Bild des Spiels

https://www.instagram.com/p/CA6ODM9luFZ/?igshid=59eolizv8dio

Zahl des Spiels

10. So viele Tore hat Jhon Cordoba im heimischen Stadion mittlerweile erzielt. Insgesamt steht der Kolumbianer bei zwölf Saisontoren, acht davon erzielte er in der Rückrunde.

Stimme des Spiels

Natürlich vermisst man die Zuschauer. Gerade dieses Kalenderjahr waren wir mit Zuschauern extrem stark. Aber das bringt ja jetzt nichts. Hätte, wäre, wenn. Die Zuschauer sind nicht da.

~ Jonas Hector

Drei Stars

⭐⭐⭐ Noah Katterbach

Der Kölner Youngster machte seine Seite defensiv gut dicht und offensiv auf seiner linken Seite Druck. Mit 33,6 km/h zudem schnellster Kölner.

⭐⭐ Ismail Jakobs

Der Flügelflitzer ist gerade einmal 20 Jahre alt und bereits jetzt kann man schreiben: Gewohnt guter, temporeicher Auftritt.

⭐ Jonas Hector

Der FC-Kapitän steigerte seine Leistung und bemühte sich, das Spiel im Mittelfeld zu ordnen, war außerdem mit 13 gewonnen Duellen zweikampfstärkster Kölner.

Mehr aus Spielberichte

.