Folge uns
.

Spielberichte

Chancenlos in Dortmund: Der 1. FC Köln verliert mit 1:5

Nach zuletzt vier Siegen in Folge verliert der 1. FC Köln in Dortmund nach schlechter Leistung mit 1:5. Vorne nutze man seine wenige Gelegenheiten nicht und und hinten fand man nie Zugriff auf die agile und technisch versierte Dortmunder Offensive.

Borussia Dortmund v 1. FC Koeln - Bundesliga
Foto: Dean Mouhtaropoulos/Bongarts/Getty Images

Nichts zu holen für den 1. FC Köln – in Dortmund ist die Elf von Markus Gisdol nahezu chancenlos und verliert letztlich verdient mit 1:5. Für die Gastgeber trafen Guerreiro, Reus, Sancho und Haaland (2x), für die Gäste Uth.

Das Spiel in Kürze

Markus Gisdol vertraute der Mannschaft, welche zum Rückrundenauftakt den VfL Wolfsburg geschlagen hatte. Und wie gegen Wolfsburg verschlief der FC die erste Spielminute, dieses mal hatte es allerdings Konsequenzen: Nach einem lang geschlagenen Ball von Hummels spielte sich der BVB schnell durch und Guererro konnte nach bereits 52 Sekunden zum 1:0 vollenden. Die Geißböcke ließen sich davon jedoch nicht einschüchtern und schoben trotz des schnellen Rückstands vorne durch, was hinten Räume öffnete. Dortmund nutzte dies und hatte nach Standards gute Gelegenheiten durch Reus (13. Minute) und Hummels  (14.). Die Kölner bleiben in den ersten 30 Minuten zwar im Ansatz gefährlich und hatten durchaus gute Ideen, kamen jedoch zu selten in die gefährliche Zone und belohnten sich nicht für den Aufwand. Nach 29 Minuten wurde man dann zum erneut für seine Spielanlage bestraft: Hummels wurde nicht unter Druck gesetzt und konnte wie beim 0:1 einen simplen langen Ball auf Reus schlagen. Dieser gewann das Laufduell gegen Bornauw und beförderte den Ball an Horn vorbei zum verdienten 2:0. Chancen für den FC blieben danach Mangelware, auf Dortmunder Seite hatte Hazard (30.) eine weitere Großchance, die „Geißböcke“ durften sich über das 0:2 zur Pause nicht beschweren.

Zur zweiten Halbzeit wechselte Gisdol einmal, Kainz kam für Thielmann in die Partie. Doch wieder erwischte der FC keinen guten Start: Reus bewegte sich mit Ball gut zwischen den Linien und bediente Sancho, der sich den Ball auf den richtigen Fuß legte und sehenswert zum 3:0 traf. Danach verlor man für einige Minuten die Ordnung, hatte jedoch auch eine Großchance zum Anschluss, als Uth einen Schuss von Ehizibue gefährlich Richtung Tor lenkte (54.). 10 Minuten später traf Uth dann: Ehizibue chippte einen Ball hinter die letzte Kette, Uth stieß von außen in den Strafraum und verwandelte trocken in die lange Ecke. Der FC war zurück im Spiel und hatte eine gute Gelegenheit durch Hector (69.). Gisdol wechselte nun Modeste für Ehizibue ein und stellte vorne auf zwei Stürmer um. Doch das nächste Tor schoss wieder der BVB in Person des eingewechselten Youngsters Haaland, der eine Kurzpasstafette vollendete und vom heute wackeligen Torhüter Horn profitierte. Danach ergaben sich die Kölner ihrem Schicksal und hätten abgesehen vom zweiten Haaland-Treffer (87.) aus sehr spitzem Winkel auch noch mehr Treffer kassieren können. Nie bekam man Zugriff auf Ball und Gegner, wenn dieser im Mittelfeld Tempo aufnehmen konnte.

Moment des Spiels

Der stramme Anschlusstreffer von Mark Uth brachte noch einmal Hoffnung für die Gäste.

Bild des Spiels

Foto: Dean Mouhtaropoulos/Bongarts/Getty Images

Zahl des Spiels

52 – so viele Sekunden dauerte es bis zum 0:1.

Zitat des Spiels

„Was heißt ‚Gut verkauft‘, wir haben hier fünf Hütten bekommen!“ (Jonas Hector bei DAZN auf die Aussage, dass man sich ganz gut verkauft habe)

Drei Stars

⭐⭐⭐  Mark Uth

Erzielte immerhin den Ehrentreffer.

⭐⭐ Kingsley Ehizibue

Mit 30/34 Pässen eine Passquote von 88%. Schöne Vorarbeit zum zwischenzeitlichen Anschlusstreffer.

⭐ Ellyes Skhiri

Gewohnt Laufstark, konnte jedoch zu keinem Zeitpunkt für die nötige Kompaktheit sorgen.

 

Mehr aus Spielberichte

.