Folge uns
.

Spielberichte

6:0-Erfolg gegen Altglienicke: Hectors Elfmeter bringt den 1. FC Köln auf Kurs

Der 1. FC Köln hat sich in der ersten Runde des DFB-Pokals deutlich gegen die VSG Altglienicke durchgesetzt. Das Team von Markus Gisdol siegte mit 6:0 (3:0).

Foto: Christof Koepsel/Getty Images

Die Tore erzielten Jonas Hector, Elvis Rexhbecaj (2), Rafael Czichos, Salih Özcan und Dominick Drexler. Es war der erste Sieg in einem Pflichtspiel seit der Corona-Unterbrechung. Benno Schmitz musste in der ersten Halbzeit verletzt ausgewechselt werden. Und auch eine andere Personalie sorgte beim FC für Aufsehen: Stürmer Jhon Cordoba befindet sich derzeit in Verhandlungen mit anderen Klubs, weswegen der Kolumbianer nicht in der Startelf stand.

Das Spiel in Kürze

Erstmals seit Ende Februar waren bei einem Heimspiel des 1. FC Köln wieder Zuschauer*innen im Stadion – 300 an der Zahl. Der Regionalligist aus Berlin war von Anfang an präsent und attackierte den FC hoch in der gegnerischen Hälfte. Der Bundesligist hatte durchaus Probleme, ging aber nach 17 Minuten durch einen Strafstoß von Jonas Hector in Führung. Zuvor war Schmitz gefoult worden. Kapitän Hector traf noch den Pfosten, bevor er  Rexhbecaj zum 2:0 in der 36. Minute bediente. Kurz darauf traf Czichos per Kopf nach Özcan-Eckball (43.). In der zweiten Halbzeit erhöhten erneut Rexhbecaj per Linksschuss (63.) und dann Özcan per Kopf (68.). Den Schlusspunkt setzte dann Dominick Drexler in der 86. Minute, nachdem Lemperle Altglienicke-Keeper Bätge den Ball abgeluchst hatte.

Moment des Spiels

In einer für den FC schwierigen Anfangsphase war es der Elfmeterpfiff des Schiedsrichters Martin Thomsen, der in der 17. Minute auf Foul und damit Strafstoß entschied – damit brachte er den 1. FC Köln in die Spur.

Bild des Spiels

Foto: Christof Koepsel/Getty Images

Zahl des Spiels

300. So viele Zuschauer*innen durften wieder ins Stadion – ein Anfang in Zeiten der Pandemie.

Zitat des Spiels

„Jhon ist auf uns zugekommen und hat darum gebeten, nicht von Beginn an zu spielen, weil er in Verhandlungen mit anderen Vereinen steht.“ (Markus Gisdol vor dem Spiel bei Sky)

Drei Stars

⭐⭐⭐  Jonas Hector

Von Markus Gisdol als „bester Spieler der Vorbereitung“ geadelt zeigte der Kapitän in allen Belangen eine starke Leistung.

⭐⭐ Salih Özcan

Eingesetzt auf der linken Seite überzeugte der 22-Jährige mit einem Tor und einer Vorlage, auch sonst war Kölns Nummer 21 sehr engagiert.

⭐ Elvis Rexhbecaj

Die Leihgabe aus Wolfsburg spielte auf der Zehn, war viel unterwegs und krönte seine Leistung mit zwei Toren.

Mehr aus Spielberichte

.