Folge uns
.

Spielberichte

Köln feiert 1:0-Sieg über Werder Bremen: Cordoba beschenkt FC-Fans

Der 1. FC Köln besiegt Werder Bremen und gewinnt damit auch das dritte Spiel in der englischen Woche. Somit überwintern die „Geißböcke“ auf Platz 15.

Foto: Jörg Schüler/Bongarts/Getty Images

In einer umkämpften Abstiegsschlacht gewinnt der 1. FC Köln am Ende etwas glücklich, aber verdient mit 1:0 und überwintert dank neun Punkten in der englischen Woche auf Platz 15.

Das Spiel in Kürze

Markus Gisdol wechselte im Gegensatz zum Auswärtssieg in Frankfurt einmal: Kingsley Ehizibue rückte nach abgesessener Gelbsperre zurück in die Startaufstellung, Benno Schmitz musste dafür wieder auf der Bank Platz nehmen. Gegen sehr tief stehende Gäste übernahm der FC schnell die Spielkontrolle, presste früh und aggressiv und versuchte sich über die Außen in Richtung Strafraum zu kombinieren. Es dauerte jedoch 10 Minuten, bis der FC in Person von Jakobs die erste Torchance hatte: Keine Kombination, sondern ein lang geschlagener Freistoß aus der eigenen Hälfte landete vor dem Füßen des Youngsters, der jedoch nicht ruhig genug blieb. Ansonsten gab es keine Chancen in der ersten halben Stunde, gefährlich wurde es auf beiden Seiten nur nach Standardsituationen. Nach 27 Minuten musste Kapitän Hector nach einem Zweikampf verletzt ausgewechselt werden. Für ihn kam Verstraete. Bremen wagte sich in Folge weiter raus und stand höher, was Räume hinter der letzten Kette öffnete. Czichos erkannte dies in der 38. Spielminute, als er Drexler mit einem langen Ball mustergültig bediente. Der legte auf Cordoba ab, der nur noch den Fuß zum 1:0 hinhalten musste.

Foto: Jörg Schüler/Bongarts/Getty Images

Mit dem Anpfiff der zweiten Halbzeit übernahm die Elf von Florian Kohfeldt die Kontrolle über das Spiel, der FC hingegen verlor mehr und mehr Ordnung sowie Ruhe und stand hinten nicht sicher, auch wenn den Gästen der letzte Pass misslang. Zusätzlich musste Gisdol nach 63 Minuten zum zweiten Mal verletzungsbedingt wechseln, Ehizibue zwickte es am Oberschenkel. Für ihn kam Schmitz. In der Schlussviertelstunde warf Werder schließlich alles nach vorne und wechselte Pizarro ein, die Gastgeber hingegen zogen sich zurück und lauerten auf Kontermöglichkeiten. Der Druck entfaltete seine Wirkung, zunächst traf Rashica die Latte und nur eine Minute später schoss Werder den vermeintlichen Ausgleich, welcher jedoch auf Grund einer Abseitsstellung aberkannt wurde. In der dramatischen Nachspielzeit mussten Horn und Bornauw noch einmal in höchster Not retten, bevor Schiedsrichter Schlager abpfiff und sich die Kölner in den Armen lagen.

Moment des Spiels

Der lange Ball vom Rafael Czichos, die darauf folgende direkte Weiterleitung von Dominick Drexler auf Jhon Cordoba und somt schlussendlich der Treffer nach 38 Spielminuten, welcher das Spiel entschied.

Bild des Spiels

Foto: effzeh.com

Zahl des Spiels

9 – Der FC holt die Maximalpunktzahl in der englischen Woche.

Zitat des Spiels

„Der Trainer hat gesagt: ‚Erst Bremen weghauen, dann feiern,‘ also kann man heute Abend auch mal ein Bier trinken.“

Rafael Czichos auf die Frage, ob nun auch ein wenig gefeiert werde.

Drei Stars

⭐⭐⭐ Ellyes Shkiri

Mit 12,36 Kilometern laufstärkster Kölner, zudem eine Zweikampfquote von über 70%. Hielt den Laden beisammen, nachdem Hector verletzt ausgewechselt werden musste.

⭐⭐ Rafael Czichos

Gelang ein perfekter langer Ball hinter die Abwehrkette, welcher zum entscheidenden Tor führte. Zudem mit einer Passquote von 89 %.

⭐ Timo Horn

Lange nicht gefordert, hielt er am Ende mit starken Paraden den Sieg fest.

Mehr aus Spielberichte

.