Folge uns
.

Spielberichte

Vierter Sieg in Folge: 1. FC Köln schlägt auch den VfL Wolfsburg

Vierter Sieg im vierten Spiel: Zum Jahresauftakt schlägt der 1. FC Köln dank Tore von Cordoba und Hector den VfL Wolfsburg mit 3:1.

Foto: Jörg Schüler/Bongarts/Getty Images

Erfolgreicher Jahresauftakt für den 1. FC Köln – auch im vierten Spiel in Folge gewinnt der FC und liegt nun mit 20 Punkten nach 18 Spielen im unteren Mittelfeld der Tabelle. Beim 3:1 gegen den VfL Wolfsburg traf John Cordoba doppelt, Jonas Hector erzielte das zwischenzeitliche 3:0 – der Anschlusstreffer der Gäste änderte nichts mehr am Ausgang des Spiels.

Das Spiel in Kürze

Markus Gisdol vertraute bis auf eine Änderung der siegreichen Mannschaft aus den letzten drei Spielen vor der Winterpause – einzig Mark Uth feierte sein Startelf-Debüt, er ersetzte Dominick Drexler als hängende Spitze. Der 1. FC Köln hatte dann nach Anpfiff Schwierigkeiten: Wolfsburg hatte durch Weghorst und Brekalo in den ersten drei Minuten drei teils exzellente Gelegenheiten. Die „Geißböcke“ hatten in der Anfangsphase Glück, nicht in Rückstand zu geraten. In der Folge schwamm sich die Mannschaft des 1. FC Köln ein wenig frei, auch wenn die „Wölfe“ nach wie vor das Spiel kontrollierten. Durch einige Ballgewinne im Gegenpressing fanden die Gastgeber dann zu mehr Selbstvertrauen, das Jhon Cordoba nach 22 Minuten mit dem 1:0 nach einem Uth-Freistoß belohnte. Im Anschluss verdiente sich das Gisdol-Team die Führung, weil die Offensivabteilung immer wieder gefährliche Aktionen schaffte. Unmittelbar vor dem Seitenwechsel erhöhte Cordoba nach einem Ballgewinn von Ellyes Skhiri zum 2:0 – eine Führung, mit der zu Beginn der Partie nicht zu rechnen, die dann aber doch verdient war.

Nach der Pause hatte der FC dann mehrere Abschlussaktionen durch Jonas Hector, auf der Gegenseite hielt Timo Horn einen Schuss von Daniel Ginczek. Etwas mehr als eine Stunde war dann gespielt, als Kölns Mannschaftskapitän per Flugkopfball auf 3:0 erhöhte – zuvor hatte Uth eine Ecke hereingebracht, die Czichos verlängert hatte. Nur vier Minuten später verkürzten die Gäste durch den eingewechselten Renato Steffen, der nach einem guten Pass von Brekalo das 1:3 aus Sicht seiner Mannschaft erzielte. Im Anschluss wehrte sich der FC nach Kräften, die Mannschaft aus der Autostadt erhöhte den Druck – Timo Horn musste einen Distanzschuss von Maxi Arnold parieren (82.). Die Schlussphase überstand die Kölner dann unbeschadet.

Moment des Spiels

Das Spiel hätte durchaus nochmal kippen können, hätte Renato Steffen nach 69 Minuten eine Roussillon-Flanke verwertet – so aber schoss der Schweizer übers Tor, die Führung des FC war doch nicht gefährdet.

Bild des Spiels

Foto: Jörg Schüler/Bongarts/Getty Images

Zahl des Spiels

20. Das erste Pflichtspiel des Jahres 2020 gewinnt der FC, dessen Punktekonto nun bei 20 Punkten liegt.

Zitat des Spiels

„Die jungen Spieler bringen viel Frische mit rein, aber wir müssen uns die Erfahrung von den Älteren abschauen.“ (Noah Katterbach bei Sky)

Drei Stars

⭐⭐⭐  Jhon Cordoba

Der Kolumbianer traf erstmals zweifach in einem Bundesligaspiel und war für die Wolfsburger Verteidigung nur schwer zu greifen.

⭐⭐ Jonas Hector

Kölns Mannschaftskapitän überzeugte in der Arbeit gegen den Ball und hatte vorne Bock auf Tore.

⭐ Rafael Czichos

Wichtig für den 1. FC Köln im Aufbauspiel, defensiv übersichtlich und resolut.

 

Mehr aus Spielberichte

.