Folge uns
.

Spielberichte

1:3 in Leverkusen: 1. FC Köln verliert erneut und muss den Klassenerhalt vertagen

Der 1. FC Köln verliert auch in Leverkusen und muss aufgrund der Ergebnisse der Konkurrenz den endgültigen Klassenerhalt um eine Woche vertagen.

Leverkusen's German midfielder Kai Havertz (C) scores the 2-0 during the German first division Bundesliga football match Bayer Leverkusen v FC Cologne on June 17, 2020 in Leverkusen, western Germany. (Photo by INA FASSBENDER / POOL / AFP) / DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND/OR QUASI-VIDEO (Photo by INA FASSBENDER/POOL/AFP via Getty Images)
Foto: INA FASSBENDER/POOL/AFP via Getty Images

Der 1. FC Köln hat erneut verloren: In Leverkusen verloren die „Geißböcke“ mit 1:2 (0:2) und müssen dank des Unentschiedens von Fortuna Düsseldorf den endgültigen Klassenerhalt in der Bundesliga um eine Woche vertagen. Sven Bender (7.), Kai Havertz (40.) und Moussa Diaby (83.) erzielten die Treffer für die Gastgeber, mehr als Ergebniskosmetik war das Tor von Sebastiaan Bornauw (57.) nicht für die Mannschaft von Trainer Markus Gisdol.

Das Spiel in Kürze

Der 1. FC Köln, der ohne Kapitän Jonas Hector, dafür aber mit der Doppelspitze Anthony Modeste und Jhon Cordoba auflief, war noch gar nicht auf dem Platz angekommen, da legten die Gastgeber schon los wie die Feuerwehr. Die Konsequenz: 5:0 Ecken nach sechs Minuten. Und die fünfte führte dann auch zum Tor: Sven Bender verlängerte mit dem Fuß am ersten Pfosten ins lange Eck (7.). Auch danach gelang den „Geißböcken“ gar nichts, auch Gegenwehr war nur spärlich vorhanden. Rafael Czichos hatte Glück, nach einem üblen Tritt gegen Volland nicht die Rote Karte zu sehen. Kurz vor der Halbzeit erhöhte Havertz nach einer schönen Kombination der Leverkusener völlig freistehend auf 2:0 (40.)

Nach der Halbzeit kam der FC besser in die Partie, was allerdings auch daran lag, dass die Gastgeber mehrere Gänge herunterschalteten. Thielmann verzog knapp aus der Distanz, Cordoba vergab per Kopf das 1:2. Kurz darauf köpfte Bornauw zum Anschlusstreffer ein (59.). Danach ging allerdings offensiv nicht mehr viel bei den „Geißböcken“, Leverkusen fand zunehmend zu seinem Spiel zurück. Havertz vergab gleich doppelt die Chance zur endgültigen Entscheidung, die dann in der 83. Minute Diaby besorgte. Das besiegelte die erneute Niederlage der Kölner, die somit das achte Spiel in Serie ohne Sieg blieben. Doch dank der Ergebnisse der Konkurrenz kann die Geißbock-Elf für ein weiteres Jahr in der Bundesliga planen, auch wenn er rechnerisch noch nicht perfekt ist.

Moment des Spiels

Nicht „drei Ecken, ein Elfmeter“, sondern „fünf Ecken, ein Gegentor“ hieß es für den 1. FC Köln zu Beginn der Partie, als die „Geißböcke“ geradezu um den Rückstand bettelten. Es war der Auftakt in eine gruselige erste Hälfte.

Bild des Spiels

LEVERKUSEN, GERMANY - JUNE 17: Sven Bender of Bayer 04 Leverkusen (R) scores his team's first goal during the Bundesliga match between Bayer 04 Leverkusen and 1. FC Koeln at BayArena on June 17, 2020 in Leverkusen, Germany. (Photo by Sascha Steinbach/Pool via Getty Images)

Foto: Sascha Steinbach/Pool via Getty Images

Zahl des Spiels

18. So viele Spiele hat der 1. FC Köln nun in Folge getroffen. Zuletzt waren die „Geißböcke“ bei der 0:2-Niederlage gegen Union Berlin in der Hinrunde ohne Torerfolg geblieben.

Zitat des Spiels

„Wir stecken in einer Phase, wo nicht alles leicht von der Hand geht.“

~ Timo Horn

Drei Stars

via GIPHY

Mehr aus Spielberichte

.