Folge uns
.

Spielberichte

Heimsieg gegen Leverkusen: Cordoba und Bornauw erlösen den 1. FC Köln

Der 1. FC Köln kann doch noch gewinnen: Gegen Leverkusen gelingt ein 2:0-Erfolg, den die Kölner in Überzahl herausschossen.

Foto: Lars Baron/Bongarts/Getty Images

Im Nachbarschaftsduell gegen Bayer Leverkusen startete der 1. FC Köln mit ein paar Veränderungen: Jan Thielmann feierte als erster Spieler des Jahrgangs 2002 sein Debüt in der Bundesliga, er agierte als rechter Mittelfeldspieler. Die Viererkette vor Timo Horn bestand aus Ehizibue, Bornauw, Czichos und Katterbach. Das Mittelfeld neben Thielmann besetzten Skhiri, Hector und Jakobs. Offensiv spielten Drexler und Modeste. Die erste Halbzeit sah eine ordentliche Leistung des 1. FC Köln, der durch Jakobs, Hector und Thielmann sogar Chancen auf den Führungstreffer hatte.

Das Spiel in Kürze

Im 4-4-2 zeigten die Gastgeber in der ersten Halbzeit, dass durch Lauf- und Zweikampfstärke auch ein Gegner wie Leverkusen nicht seine Qualität entfalten kann. Nach fünf Minuten zeigte sich, dass ein tiefer Ball in den freien Raum auch Torgefahr heraufbeschwören konnte: Katterbach setzte Jakobs in Szene, dessen Schuss allerdings ungefährlich war. Die Gäste aus Leverkusen hatten ihre gefährlichste Torgelegenheit durch Moussa Diaby, der nach einem tiefen Ball aus der Abwehr den Ball aber nicht kontrollieren konnte. Wenig später setzte sich Jakobs auf links durch, den Rückpass konnte Hector aber nicht verwerten. Eine weitere gute Gelegenheit vergab Thielmann, der einen Schuss nicht genau platzieren konnte.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten zuerst die Chemiefabrikanten zwei Gelegenheiten durch Amiri und Havertz, Timo Horn war aber beide Male auf dem Posten. Der sehr engagierte Thielmann hatte bei seinem Debüt nach einem Pass von Hector eine weitere Gelegenheit, scheiterte aber. Er wurde wenig später gegen Risse ausgetauscht, zudem kam Cordoba für Modeste. Der Kolumbianer wurde kurz darauf durch Dragovic gefoult, der in der Folge vom Platz flog. Der FC war fortan in Überzahl und hatte durch einen Czichos-Kopfball eine gute Gelegenheit. Nach 73 Minuten fiel dann das erlösende 1:0 durch Cordoba, der nach einem Hector-Pass vor Hradecky eiskalt blieb.

Ein weiterer Platzverweis gegen den eingewechselten Leon Bailey folgte, danach machte der FC das 2:0: Sebastiaan Bornauw verlängerte einen Risse-Freistoß ins Netz.

Moment des Spiels

Als Manuel Gräfe nach Konsultation des VAR endgültig entschied, dass der Führungstreffer des FC gültig war.

Bild des Spiels

Foto: Lars Baron/Bongarts/Getty Images

Zahl des Spiels

2002 – Kölns Debütant Jan Thielmann ist der erste Spieler dieses Jahrgangs, der in der Bundesliga auflief.

Zitat des Spiels

„Die Unbekümmertheit der Jungen hat uns geholfen.“ (Jonas Hector)

Drei Stars

⭐⭐⭐ Jhon Cordoba

Obwohl eingewechselt entwickelte er sich zum Matchwinner: Zuerst von Dragovic gefoult, dann der Schütze des 1:0.

⭐⭐ Ellyes Skhiri

Der Tunesier überzeugte im zentralen Mittelfeld mit genau den Attributen, die dem FC zuletzt abgingen: Lauf- und Zweikampfstärke sowie gute Lösungen mit Ball.

⭐ Jan Thielmann

Als 17-Jähriger legte der Flügelspieler bei seinem ersten Profieinsatz einen guten Auftritt hin und bewarb sich für kommende Aufgaben.

Mehr aus Spielberichte

.