Folge uns
.

Interviews

Exklusiv: Fünf Fragen an die Kandidat*innen zur Mitgliederratswahl 2018 beim 1. FC Köln

Wir haben den Kandidat*innen für die Mitgliederratswahl fünf Fragen gestellt. Mittlerweile haben 37 von 41 geantwortet. Hier lest ihr, was sie zu sagen haben.

Josef „Jupp“ Derkum

1. Was möchtest du im Mitgliederrat bewegen?

Für den Fall, dass ich gewählt werde, sehe ich zwei zentrale Themen als wichtig an. Zum einen muss gewährleistet sein, dass der Mitgliederrat den Vorstand effektiv kontrolliert, wozu eine gewisse konstruktiv-kritische Distanz von Nöten ist. Zum anderen sehe ich die Rolle des Mitgliederrates auch aktiver in der Moderation schwieriger Themen zwischen Mitgliedern und Fans sowie dem Vorstand.

2. Wie positionierst du dich zu einem Einstieg möglicher Investoren, zum Ausbau am Grüngürtel und zur Diskussion um das Stadion?

Dem Verkauf von Anteilen an einen Investor stehe ich kritisch gegenüber, derzeit erscheint mir kein Modell eines Anteilsverkaufs für unseren Verein erfolgsversprechend und nachhaltig zu sein. Das Geißbockheim muss selbstverständlich erhalten bleiben. Inwieweit ein benötigter Ausbau dort realisiert werden kann, wird die Zukunft zeigen. Zum Standort in Müngersdorf sehe ich keine Alternative und auch einen Ausbau am aktuellen Standort sehe ich kritisch. Bisher liegt in diesem Zusammenhang kein belastbares Zahlenmaterial vor und daher halte ich die ganze Diskussion ein Stück weit für unseriös.

3. Wie bewertest du den Umgang des Vorstands mit dem Mitgliederrat und der Initiative „100% FC“ in der jüngeren Vergangenheit?

Unabhängig aus welcher Richtung persönliche Angriffe lanciert worden sind, so geht man nicht miteinander um. Zudem ist mir aufgefallen, dass sachliche Kritik oftmals mit persönlicher Kritik gleichgesetzt wird. Auf diese Weise verhindert man eine konstruktive Auseinandersetzung mit Themen. Doch genau davon lebt ein demokratischer Verein wie der 1. FC Köln.

4. Reichen die derzeitigen Befugnisse des Mitgliederrats als Kontrollorgan des Vorstands (§24 der Satzung) deiner Meinung nach aus?

Offensichtlich empfinden einige aktuelle Mitgliederräte die Satzung an manchen Stellen für nicht ausreichend beziehungsweise nicht klar. So wurde diesbezüglich ein Antrag auf Satzungsänderung gestellt. Aus der Außensicht halte ich die Befugnisse für ausreichend, allerdings müssen sie dann auch von allen Seiten mit Leben gefüllt werden. Sofern dies nicht der Fall sein sollte, bedarf es weiterer Konkretisierungen.

5. Hast du vertragliche Beziehungen mit dem FC außerhalb deiner (möglichen) Position als Mitgliederrat und falls ja, in welcher Form erhältst du dafür eine Vergütung?

Ich bin im Besitz einer Dauerkarte, ansonsten unterhalte ich keine vertraglichen Beziehungen mit dem FC. Ich erhalte keine Vergütung vom 1. FC Köln und strebe dies auch nicht an.

Weiter mit den Pfeiltasten oder zurück zur Übersicht

Seite 6 von 38

Mehr aus Interviews

.