Folge uns
.

Allgemein

Ein Schuss, ein Tor: Die Amas

Mit 9:0 deklassiert die Geißbock-Reserve den MSV Duisburg II und kann sich nach der Torgala wieder Hoffnungen auf den Klassenerhalt machen.

© effzeh.com

Es gibt sie: So Tage, an dem einfach alles funktioniert. Auch die Dinge, die zuvor noch Probleme bereiteten. Die Amateure erwischten einen solchen im Nachholspiel gegen den MSV Duisburg II. Nach 90 Minuten stand für die Engels-Elf ein kaum für möglich gehaltenes 9:0 zu Buche.

u21essen02

© effzeh.com

Angetrieben vom überragenden Offensivtrio Hömig, Yabo und Przybylko wirbelte die Geißbock-Reserve den bereits abgestiegenen Gegner, der mit Antonio da Silva in der Zentrale auflief, in der Anfangsphase förmlich durcheinander. Ein Doppelpack brachte die Amas dann auf Kurs: Erst verlängerte „Pritsche“ einen Yabo-Freistoß ins lange Eck (12.), nur zwei Minuten später erhöhte Yabo nach kapitalem Fehler des Duisburger Schlussmanns Roland Müller (aus dem FC-Nachwuchs stammend) auf 2:0.

Es ging in Halbzeit 1 Schlag auf Schlag weiter – und die Amateure nutzten jede Chance, die sich ihnen bot: Nach einem Foul an Kübler im gegnerischen Strafraum nagelte Przybylko den fälligen Elfmeter zum 3:0 ins Tor (24.). Nur wenige Aktionen später war es der starke Robin Hömig, der einen wunderschönen Konter über Reinhold Yabo und Kacper Przybylko zum nächsten Treffer nutzte (26.). Hömig war es dann kurz vor dem Halbzeitpfiff vergönnt, den Schlusspunkt unter eine grandiose erste Hälfte zu setzen.

„Wir haben unsere Torchancen heute hervorragend genutzt und guten Fußball gezeigt. Es hat unheimlich viel Spaß gemacht“, erklärte Przybylko nach der Partie begeistert. Auch Robin Hömig war sichtlich zufrieden und brachte die mit über 800 Zuschauer für einen Montag Nachmittag erfreuliche Kulisse als leistungsfördernden Faktor ins Spiel: „Wir haben uns heute, angetrieben von den Zuschauern, in einen Rausch gespielt.“

Unter den Augen der zahlreichen Fußball-Prominenz wie der Ex-Effzeh-Profis Uwe Fuchs oder Sergiu Radu ließen die Amas die Zügel in der zweiten Hälfte etwas schleifen, stellten das Toreschießen aber nicht ein. Der für den angeschlagenen Przybylko eingewechselte Robin Schmidt eröffnete den bunten Reigen in der 55. Minute. Wieder nur kurze Zeit später erhöhte Basala-Mazana auf 7:0 (57.). Hömigs dritter Treffer (76.) und das 9:0 durch Mario Engels (83.) rundeten den rundum gelungenen Nachmittag für die Geißbock-Reserve ab.

©fototifosi.de

©fototifosi.de

„Wir haben heute ein Ausrufezeichen gesetzt – mehr aber auch nicht. Die Jungs haben sich für ihren Aufwand belohnt und ein tolles Spiel gezeigt. Jetzt müssen wir allerdings nachlegen“, mahnte Trainer Stephan Engels nach der Partie. Denn: Die Amateure stecken trotz des Kantersiegs weiterhin im Abstiegskampf. Derzeit liegt die Geißbock-Reserve einen Punkt hinter dem rettenden Ufer, das Fortuna Düsseldorf II kleidet. Diese haben allerdings noch ein Spiel mehr zu absolvieren.

Dass Platz 15 für den Klassenerhalt reichen wird, falls Hilal Maroc Bergheim in der Mittelrheinliga nicht auf Platz 3 landet, bestätigte derweil Staffelleiter Rolf Thiel gegenüber dem Kölner Stadt-Anzeiger: „Sollte Hilal Maroc Bergheim in der Tabelle noch unter die ersten drei in der Mittelrheinliga kommen, dann steigen sechs Mannschaften aus der Regionalliga ab. Ansonsten sind es fünf. Alles andere spielt keine Rolle.“

Jugendteams nehmen Pokalhürden

Sowohl U19 als auch U17 sind vergangene Woche in das Halbfinale des FVM-Pokals eingezogen. Die A-Jugend mühte sich an Christi Himmelfahrt zu einem 4:1 nach Verlängerung beim SV Rott und trifft in der Runde der letzten Vier auf Fortuna Köln (22.5.). Die U17 nahm dagegen ihre Viertelfinalhürde locker und gewann 6:1 in Wiehl. In der Vorschlussrunde trifft der FC nun auf den Euskirchener TSC (22.5.).

In der Liga blieben die Teams auch unbesiegt: Die U19 kam zu einem 1:1-Remis bei Rot-Weiss Essen. Sven Engelke glich erst in der 90. Minute die Führung der Gastgeber aus. Die A-Jugend ist somit Fünfter in der A-Jugend Bundesliga West. Einen Platz besser notiert ist die U17, die am Sonntag 3:1 gegen den VfL Bochum gewinnen konnten. Schlesiger, Sarikaya und Gül erzielten die Treffer zum verdienten Heimerfolg der Schommers-Elf.

Mehr aus Allgemein

.