Folge uns
.

Allgemein

Der Bann ist gebrochen

Dem Team von Dirk Lottner gelingt mit dem 2:0-Sieg über den VfB Hüls der ersten Erfolg im neuen Jahr. Die U19 zeigte dagegen Licht und Schatten.

© #SektionTwitter

Einen Sieg – und zwar einen extrem wichtigen – fuhren die Amateure am Samstag ein. Nach vier Niederlagen in Serie bezwang die Lottner-Elf den VfB Hüls mit 2:0 und rückte damit auf den letzten Nichtabstiegsplatz in der Regionalliga West vor. Kapitän Stefan Schwellenbach (57. Minute) und ein Eigentor der Gäste sorgten für den ersten Erfolg der U21 in diesem Jahr.

„Wir müssen die Kurve kriegen“, forderte U21-Trainer Dirk Lottner in einem flammenden Appell vor der Partie noch, „wir dürfen nicht absteigen.“ Und damit sein Team im harten Abstiegskampf in der Regionalliga West bestehen kann, bekam der ehemalige FC-Mittelfeldstar für die Partie gegen Hüls personell massig Unterstützung innerhalb des Vereins.  Aus der Profi-Mannschaft halfen – neben den schon zum „Amas“-Stamm gehörenden Reinhold Yabo und Lukas Kübler – auch Thomas Kessler, Kevin Wimmer, Jonas Hector und Kacper Przybylko aus. Aus der U19 rückte Junioren-Nationalspieler Yannick Gerhardt auf.

© effzeh.com

© effzeh.com

Nötig war diese massive Unterstützung geworden, da die U21 nach der Winterpause in ein tiefes Loch fiel und dadurch in akute Abstiegsgefahr abrutschte. Gegen Hüls war es dann allerdings der Kapitän, der zunächst voranging: Nachdem die erste Halbzeit torlos geblieben war, staubte der 2012 noch langzeitverletzte Stefan Schwellenbach nach einer Ecke zum 1:0 ab. In der 72. Minute dann die Entscheidung: Stefan Thelen fasste sich ein Herz und zog ab, sein Schuss wurde vom Hülser Abwehrspieler  Oscislawski unhaltbar abgefälscht. Die „Amas“ ließen sich nun die so dringend benötigten Zähler nicht mehr entreißen.

Daran änderte auch der furchtbar unnötigte Platzverweis für Kevin Wimmer kurz vor dem Abpfiff nichts mehr. Der österreichische Jungprofi wurde für diese Unbeherrschtheit zurecht für drei Spiele gesperrt (effzeh.com berichtete). Durch diesen Erfolg konnte die Geißbock-Reserve die Abstiegszone vorerst verlassen. Dank des besseren Torverhältnisses gegenüber Fortuna Düsseldorf II steht die Lottner-Elf nun auf Rang 15.„Das war ein Lebenszeichen“, sagte Lottner dem Kölner Stadt-Anzeiger: „Wir sind sicher noch nicht durch. Aber wir brauchten einfach mal wieder einen Sieg. Das war wichtig.“

Auch FC-Präsident Werner Spinner zeigte sich angesichts der wichtigen Zähler erleichtert: „Gott sei Dank haben wir nun die drei Punkte gegen Hüls geholt und die Abstiegsränge verlassen. Die U21 ist für uns ganz wichtig und wir müssen nächste Woche gegen Leverkusen nachlegen!“ Am Sonntag geht es für die U21 bei der Bayer-Reserve im Ulrich-Haberland-Stadion um weitere Punkte in einem direkten Duell um den Klassenerhalt.

Sieg und Niederlage wechseln sich bei U19 ab

Drei Zähler fuhr auch die U19 ein. Im Nachholspiel bei Arminia Bielefeld gewannen die jungen Geißböcke am Donnerstag knapp mit 2:1. Andreas Bartosinski schoss die Geißböcke nach 31 Minuten in Führung. In der Schlussphase überschlugen sich dann die Ereignisse: Erst glich Baris für die Gastgeber aus (81. Minute), doch Cauly Oliveira Souza konnte für unsere A-Jugend nur eine Minute später den Sieg perfekt machen.

Keinen besonders guten Tag erwischte das Team von Manfred Schadt dagegen drei Tage später am Sonntag.  In einer niveauarmen Partie mussten sich die jungen Geißböcke Rot-Weiß Oberhausen mit 0:1 geschlagen geben. Stark ersatzgeschwächte Kölner, die neben dem aufgerückten Gerhardt unter anderem auf Danilo Wiebe und Arnold Budimbu verzichten mussten, waren zwar über 90 Minuten die bessere Mannschaft, konnten aber ihre Überlegenheit nicht in Tore ummünzen. Zweimal stand dabei in der zweiten Halbzeit der Pfosten im Weg. Kurz vor Schluss dann der unnötige Knockout: Zwikirsch ließ FC-Keeper Mesenhöler durch einen platzierten Kopfball keine Chance und brachte seine abstiegsgefährdete Mannschaft zu drei wichtigen Punkten im Kampf um den Klassenerhalt.

U17 mit knappem Erfolg in Siegen

Erfolgreich war am vergangenen Sonntag die FC-U17. Das Team von Coach Boris Schommers gewann in Siegen mit 1:0. Schütze des goldenen Tores war Kapitän Christian Kühlwetter, der seine Mannschaft bereits in der fünften Minute des Spiels in Führung brachte. Dieses Ergebnis verteidigte unsere B-Jugend bis zum Abpfiff und ist weiterhin Sechster der B-Jugend Bundesliga West.

Mehr aus Allgemein

.