Folge uns
.

Kolumnen

Der effzeh.com-Possbüggel: Ein (Alb-)Traum namens 1. FC Köln

Rund um den 1. FC Köln gibt es viel Diskussionsstoff – auch bei unseren Lesern, die um unsere Einschätzung bitten können. Ihr fragt, wir antworten: Der effzeh.com-Possbüggel!

COLOGNE, GERMANY - MARCH 31: Dominick Drexler of Cologne lies on the pitch during the Second Bundesliga match between 1. FC Koeln and Holstein Kiel at RheinEnergieStadion on March 31, 2019 in Cologne, Germany. (Photo by Juergen Schwarz/Bongarts/Getty Images)
Foto: Juergen Schwarz/Bongarts/Getty Images

Die Enttäuschung rund um den 1. FC Köln ist derzeit deutlich zu spüren. Nicht so sehr, weil es die Mannschaft mit dem blamablen Auftritt in Dresden verpasst hat, für einen Aufstiegsmatchball vor den eigenen Fans zu sorgen. Mehr, weil sich die Leistungen der „Geißböcke“ in den vergangenen Monaten keinesfalls so entwickelt haben, wie es sich das wohl alle Beteiligten erhofft hatten. Konstant ist rund um den effzeh derzeit tatsächlich nur die Inkonstanz – gepaart mit teilweise haarsträubenden Aussagen vor den Mikrofonen.

Große Belastung, dieser dauernde Druck, diese furchtbare Erwartungshaltung der Fans: Ausreden und Ausflüchte schienen in der jüngsten Vergangenheit gerne genommen zu werden, um die fehlende Entwicklung auf und neben dem Platz zu übertünchen. All das nimmt der gemeine FC-Anhänger mit einer gehörigen Portion Galgenhumor zur Kenntnis. Top aufgestellt in der falschen Liga eben. Auch darum wird es in der zweiten Folge unseres „Possbüggel“-Formats gehen – wie ab jetzt in jeder letzten Woche eines Monats kümmern wir uns um eure Fragen und geben darüber hinaus Einblicke.

Auch interessant
Sportchef des 1. FC Köln über Vereinsdemokratie: Die Missverständnisse des Armin Veh

Halt uns ens aff – die Zahl des Monats

Im Kampf gegen Blutkrebs hat die DKMS mit dem 1. FC Köln weiter einen starken Partner an der Seite, der seine Reichweite immer wieder für gemeinsame Aktionen nutzt. So auch in der Woche nach dem Hamburg-Heimspiel, als die effzeh-Stiftung zur Typisierung im Geißbockheim aufrief. Neben zahlreichen Fans waren auch die Kölner Zweitliga-Profis am Start: Anthony Modeste ließ sich ebenso registrieren wie auch beispielsweise Marcel Risse und Salih Özcan. „Es sind nur fünf Minuten. Fünf Minuten, mit denen ich vielleicht irgendwann einmal ein Leben retten kann“, sagte das effzeh-Eigengewächs nach erfolgter Typisierung. Einen weiteren ganz besonderen potenziellen Spender hat die DKMS an diesem Tag auch dazu gewonnen: Tobias Dietzel ist der sechsmillionste registrierte Stammzellspender. Für seine kleine Tat erhielt der junge FC-Fan ein signiertes Matchworn-Trikot des 1. FC Köln.

Christian Clemens Tobias Dietzel Simon Terodde DKMS

Foto: Thomas Faehnrich/DKMS

Ens em Vertraue – die Fragerunde

Wie realistisch seht ihr es, dass Armin Veh Markus Anfang nach erfolgtem Aufstieg feuert? (via Instagram)

Ausgeschlossen ist das aus meiner Sicht nicht – und allein dies spricht schon Bände darüber, wie diese Saison verlaufen ist. Unumstritten, das sollte jedem klar sein, ist Markus Anfang keinesfalls. Nicht im Umfeld, nicht bei den Fans, nicht in der Mannschaft und auch nicht bei Armin Veh, der in der ganzen Sache in meinen Augen nicht sonderlich glücklich agiert. Ihm merkt man häufig noch an, dass er mehr Trainer denn Sportvorstand ist. Dazu kommt, dass er mit manch saloppem Spruch doch mehr Munition liefert, als er vielleicht im ersten Moment meint. Wer sich anschaut, wie nach der Paderborn-Pleite gesprochen wurde und was jetzt alles im Zuge des Dresden-Desasters nach außen drang, der kann den Eindruck gewinnen, dass die Entscheider in diesem Verein nicht zu 100 Prozent hinter Markus Anfang stehen. Und das wäre ein wahrlich schlechtes Vorzeichen für eine schwierige Bundesliga-Saison, die uns bevorstehen dürfte. Dieser fehlende Rückhalt, der ja auch bei den effzeh-Fans zu sehen ist (fast drei Viertel unserer Leser favorisieren eine Trennung), könnte sich verheerend auswirken, wenn es eine Liga drüber eng würde. Wir sind sehr weit von der Einheit entfernt, die uns 2014 als Verein ausgezeichnet hat. Gänzlich abgesehen davon, dass viele (inklusive mir) Anfangs Wirken als Trainer äußerst kritisch einschätzen.

Nächste Seite: Das Verhältnis der Fanszene zum Vorstand und die Zukunft der effzeh-U21

ZurückSeite 1 von 3

Mehr aus Kolumnen

.