Folge uns
.

Interviews

Experten-Interview zu Neuzugang Rafael Czichos: „Einfach ein richtig guter Typ für den 1. FC Köln“

Rafael Czichos folgt seinem Trainer aus Kiel zum 1. FC Köln. Was der Abwehrspieler uns bringen kann, besprechen wir mit Holstein-Experte Ansgar Löcke.

Rafael Czichos Armin Veh
Quelle: 1. FC Köln

Rafael Czichos folgt seinem Trainer aus Kiel zum 1. FC Köln. Was der Abwehrspieler uns bringen kann, besprechen wir mit Holstein-Experte Ansgar Löcke.

Es hatte sich schon länger angedeutet, nun ist es perfekt: Rafael Czichos, Kapitän von Holstein Kiel, schließt sich dem 1. FC Köln an und folgt somit seinem bisherigen Coach Markus Anfang ins Rheinland. Der robuste Innenverteidiger gilt als verlängerter Arm des neuen effzeh-Trainer und konnte in der letzten Zweitligasaison bei den „Störchen“ vollumfänglich überzeugen. Auf diese Dienste setzen nun auch die „Geißböcke“, die dem 28-Jährigen einen Vierjahresvertrag gegeben haben.

Doch wo liegen überhaupt die Stärken des 1,88 Meter großen Abwehrspielers, wo hat er (noch) Defizite? Hat der Neuzugang des 1. FC Köln vielleicht sogar das Zeug für mehr als nur die Mission direkter Wiederaufstieg? Und wie gibt sich der Führungsspieler neben dem Platz? Über all diese Fragen haben wir mit Kiel-Experte Ansgar Löcke gesprochen, der als Kind der Küste die „Störche“ in der jüngsten Vergangenheit eingehender verfolgt hat.

>>> Rafael Czichos im Porträt: Die nächste Stufe auf der Karriereleiter

Mit Rafael Czichos geht bei Holstein Kiel der Kapitän von Bord und schließt sich – wie sein bisheriger Trainer – dem 1. FC Köln an. Ein genauso herber Verlust für die Störche?

Dass es einen Aderlass geben würde, war ja abzusehen. Kiel hat nicht die Mittel, um überdurchschnittliche Spieler oder Trainer zu halten, so schön und familiär alles die letzten Jahre gelaufen ist. Mit einem Aufstieg und den Verlockungen der 1. Liga hätte man den einen oder anderen Spieler mehr halten können, aber als sich abzeichnete, dass der Trainer, der den größten Anteil am Kieler Erfolg trägt, auf jeden Fall geht, war die Richtung klar. Vielleicht ist Rafas Abgang nicht ganz so unersetzbar, aber er schmerzt tatsächlich sehr.

Definitiv war Rafael eine tragende Säule im Kieler Gefüge, in der Defensive der absolute Stützpfeiler. Kiels Stärke war ja vor allem die Offensive rund um Drexler, Ducksch und Schindler. In der Abwehr fiel das Ganze qualitativ doch etwas ab, was aber keinesfalls an Czichos lag.

In der vergangenen Saison war er der verlängerte Arm seines Trainers auf dem Platz. War er der Stützpfeiler in einer insgesamt starken Kieler Truppe?

Definitiv war er eine tragende Säule im Kieler Gefüge, in der Defensive der absolute Stützpfeiler. Kiels Stärke war ja vor allem die Offensive rund um Drexler, Ducksch und Schindler. In der Abwehr fiel das Ganze qualitativ doch etwas ab, was aber keinesfalls an Czichos lag, eher am Gesamtverbund. Seit seiner Ankunft aus Erfurt 2015 war er Stammspieler und direkt Führungspersönlichkeit, der Aufstieg in Liga 2 gelang ja auch durch die fabelhafte (Drittliga-)Abwehr. Aber er hat sich sehr schnell im Zweitligabetrieb akklimatisiert und seine Stärken gezeigt. Das würde ich nicht über jeden seiner Abwehrkollegen sagen.

KIEL, GERMANY - MAY 13: Rafael Czichos of Holstein Kiel celebrate their teams fourth goal scoring during the Second Bundesliga match between Holstein Kiel and Eintracht Braunschweig at Holstein-Stadion on May 13, 2018 in Kiel, Germany. (Photo by Selim Sudheimer/Bongarts/Getty Images)

Foto: Selim Sudheimer/Bongarts/Getty Images

Den Aufstieg hat er dieses Jahr knapp verpasst, das soll nun mit dem FC nachgeholt werden. Traust du ihm eine tragende Rolle in unserem Team zu?

Ich kenne euren neuen Kader dafür nicht gut genug, aber wenn ihr einen Innenverteidiger braucht, der seine Viererkette zusammenhält und auch mal zusammenstaucht und gelegentlich vorne einen Kopfball verwertet, dann ist er ein guter Mann für euch. Er ist jetzt natürlich nicht mehr der Jüngste, aber vermutlich das, was man einen „gestandenen Abwehrspieler“ nennt. Vom Charakter her kommt er in jeder Kabine gut klar.

>>> Wolff Fuss im Interview über den 1. FC Köln: „Die Frau wechselt, der Klub bleibt“

Robust und intelligent, dazu ein echter Charakter – so beschrieb Armin Veh den Neuzugang bei der Verpflichtung. Was sind aus deiner Sicht die Stärke des Verteidigers, was seine Schwächen?

Da würde ich Armin Veh voll zustimmen, so hat er sich in Kiel drei Jahre lang präsentiert und war einer der Fanlieblinge auf und neben dem Platz. Wie erwähnt ist er kopfballstark und weiß seinen Körper sehr gut einzusetzen, teilt aus und steckt ein. Eine weitere Stärke wird sein, dass er Anfangs System kennt und schon umgesetzt hat, dass er den Ball nicht blind rausbolzt, wenn das defensive Mittelfeld auf einen Pass in den Fuß wartet. Er hat die Ruhe, weiß aber auch, wann er laut werden muss. Als Schwäche würde ich schon seine Schnelligkeit anführen, da gibt es sicherlich flinkere Vertreter seiner Zunft, vielleicht ist er auch nicht der wendigste aller Spieler. Manchmal kocht das Temperament etwas mit ihm über, aber gut, das mag in Norddeutschland anders bewertet werden als im Rheinland.

Ganz ehrlich: Ich befürchte, die Bundesliga könnte eine Nummer zu groß für ihn sein. Ich mag ihn sehr, aber bis zur vergangenen Saison war er einer der besten Drittligaverteidiger und nicht mehr. Er hat bewiesen, dass er die 2. Liga gut und vernünftig, wenn auch nicht fehlerfrei, spielen kann.

Gegen Wolfsburg wackelte Czichos wie die gesamte Abwehr der Störche, was Zweifel an seiner Erstligatauglichkeit weckte. Hat der 28-Jährige für dich das Zeug, auch nach einem möglichen Aufstieg beim effzeh in der Bundesliga zu überzeugen?

Ganz ehrlich: Ich befürchte, das könnte eine Nummer zu groß für ihn sein. Ich mag ihn sehr, aber bis zur vergangenen Saison war er einer der besten Drittligaverteidiger und nicht mehr. Er hat bewiesen, dass er die 2. Liga gut und vernünftig, wenn auch nicht fehlerfrei, spielen kann. Das wird er sehr sicher auch kommende Saison tun und dafür sorgen, dass der Effzeh oben mitspielen kann. Aber die 1. Liga ist ein anderes Pflaster und mit dann 29 – im besten Fall für den Effzeh – gegen die Riesen und Scheinriesen der Bundesliga? Ich würde es mir für ihn wünschen, aber vielleicht ist er in Liga 2 am besten aufgehoben.

ROSTOCK, GERMANY - DECEMBER 03: Rafael Czichos of Kiel looks on during the third league match between FC Hansa Rostock and Holstein Kiel at Ostseestadion on December 3, 2016 in Rostock, Germany. (Photo by Matthias Kern/Bongarts/Getty Images)

Foto: Matthias Kern/Bongarts/Getty Images

Auf dem Platz Führungspersönlichkeit, neben dem Rasen eher ruhig: Czichos scheint ein richtig guter Typ zu sein. Eine Einschätzung, die du teilst?

Ja, 100 Prozent. Also es ist nicht so, dass er nicht eskalieren kann. Da gab es einige Bilder aus Kabine und Malle nach dem Aufstieg letzten Sommer. Aber jetzt ist er auch gerade Vater geworden und das erdet ihn neben dem Platz. Er scheint das sehr gut teilen zu können, auf dem Rasen alles rauszulassen und dann daneben die Kleinfamilie und keine krasse Extravaganz. Einfach ein richtig guter Typ.

Mehr aus Interviews

.