Folge uns
.

Interviews

Bodo sagt: Alles ist noch drin!

Alles spricht über die Champions League und Mario Götze. Wir hingegen reden mit Bodo Illgner über den 1. FC Köln und dessen Aufstiegschancen.

© effzeh.com
Autogrammkarte von 1987/88

© effzeh.com

Deutsche Mannschaften spielen gegen spanische Teams in der Champions League. Was liegt da näher, als sich mit Bodo Illgner auszutauschen. Worüber? Natürlich über den effzeh. Das Kurzinterview:

Lieber Bodo, vor der Saison hast Du auf unserer Seite in Deinem Beitrag „Quo Vadis, FC?“ eine größere Kontinuität im Verein eingefordert. Nach erschreckend schwachem Saisonstart hielt man schließlich am Trainer Stanislawski fest. Welchen Anteil hatte die Ruhe des Vereins Deiner Meinung nach am darauf folgenden Aufschwung?

Genau das meinte ich damals damit. Wenn man sich aus Überzeugung für einen Trainer entschieden hat, dann sollte man bei den ersten Rückschlägen nicht alles über den Haufen schmeißen. Prima, dass der Vorstand und die Gremien diese schwierige Phase zu Beginn der Saison so gut gemeistert haben.

Wie macht sich in Deinen Augen Timo Horn? Er wird in seiner sachlichen Torwartinterpretation ja häufig mit Dir verglichen. Siehst Du da auch Parallelen?

Leider habe ich ihn zu selten spielen sehen. Meine FC Informationen beziehe ich von Freunden und aus der Presse. Bisher habe ich jedoch viel Gutes und Vielversprechendes von ihm gehört bzw. gelesen.

Du hast seit einiger Zeit eine Funktion als TV-Experte inne. Möchtest Du unseren Leser mehr darüber erzählen?

bodo

© effzeh.com

Bei „beIN Sport“ in Miami, einer Tochter von Al Jazeera, co-kommentiere und analysiere ich Spiele der spanischen, italienischen und französischen Liga und außerdem die Qualifikationsspiele zur WM 2014 in Südamerika. Der Sender will in fünf Jahren in einem Atemzug mit ESPN und Fox, den beiden Sportgrößen in den USA, genannt werden.

Dann nun die Frage an den Experten: Einige effzeh-Beobachter vertreten die These, dass ein Aufstieg für den Verein zu früh käme. Wie siehst Du das?

Also soll der effzeh lieber freiwillig noch ein Jahr in der 2. Liga bleiben? Die Chance ist jetzt da und man muss sie beim Schopfe packen! Natürlich müsste die Mannschaft für die Bundesliga verstärkt und ergänzt werden.

Nach dem eher ernüchternden 1:1 vom Montag die wichtigste Frage zum Abschluss: Für wie realistisch hälst Du noch den Relegationsplatz oder den Aufstieg?

Nachdem sich die Mannschaft so gut an die oberen Regionen herangearbeitet hat, ist alles möglich! Das späte Unentschieden in Duisburg ist zwar ein kleiner Dämpfer, aber in den Heimspielen mit diesen tollen Fans ist noch einiges drin.

Vielen Dank, lieber Bodo!

 

Mehr aus Interviews

.