Folge uns
.

Kurz & Knapp

Profivertrag für U19-Kapitän: 1. FC Köln bindet Robert Voloder bis mindestens 2023

Nach Noah Katterbach bindet der 1. FC Köln ein weiteres hoffnungsvolles Talent langfristig an den Verein: U19-Kapitän Robert Voloder erhält bei den „Geißböcken“ einen Profivertrag,

Foto: imago images / Herbert Bucco

Der 1. FC Köln bindet zwei Tage nach der Vertragsverlängerung mit Noah Katterbach ein weiteres Toptalent langfristig: U19-Kapitän Robert Voloder erhält bei den „Geißböcken“ einen Profivertrag bis 2023 – mit der Option auf ein weiteres Jahr, wie der Verein am Dienstagmittag bekannt gab. Der Innenverteidiger, der vor wenigen Tagen seinen 19. Geburtstag feierte, trainiert bereits seit geraumer Zeit bei den FC-Profis mit und zählte schon zweimal zum Spieltagskader der Mannschaft von Trainer Markus Gisdol.

„Robert passt genau in unser Anforderungsprofil: Er ist sehr spielstark, hat einen guten linken Fuß und wir erleben ihn in jedem Training sehr lernwillig. Damit ist er ein Spieler mit einer herausragenden Perspektive“, erklärt der FC-Coach über den deutschen U19-Nationalspieler, der im Sommer 2016 vom FSV Frankfurt ans Geißbockheim wechselte: „Wir freuen uns, dass er den Sprung in den Profifußball bei uns schaffen will und werden ihn auf diesem Weg begleiten.“

Voloder: „Extraschub Motivation, hier den nächsten Schritt zu gehen“

„Am Geißbockheim bin ich zu Hause. Hier ist alles sehr nah zusammen, man sieht die Profis jeden Tag auf Platz Eins trainieren und will auch irgendwann dahin. Diesen ersten Schritt habe ich geschafft“, freut sich der gebürtige Frankfurter über seinen ersten Profivertrag bei den „Geißböcken“ und will beim FC seine Entwicklung fortsetzen: „Die Jungs haben mich sehr gut aufgenommen. Genauso wie das Trainerteam und der gesamte Staff geben sie mir ein sehr gutes Gefühl und einen Extraschub Motivation, hier auch den nächsten Schritt zu gehen“, so Voloder.

https://twitter.com/fckoeln/status/1260164796185563136

Der spiel- und zweikampfstarke Innenverteidiger begann seine fußballerische Laufbahn bei Eintracht Frankfurt, ehe er nach Stationen bei der SG Rosenhöhe und dem FSV Frankfurt 2016 in die B-Jugend des 1. FC Köln wechselte. In dieser Saison ist Voloder der Kapitän der erfolgreichen U19 der „Geißböcke“, die den Spitzenplatz in der A-Jugend Bundesliga West bekleidet. Im September 2019 gab Voloder sein Debüt für die deutsche U19-Nationalmannschaft, zuvor war der 1,85 Meter große Abwehrmann mit bosnischen Wurzeln für die Auswahlteams von Bosnien-Herzegowina am Ball.

 

Mehr aus Kurz & Knapp

.