ANZEIGE

Der österreichische Mittelfeldspieler Louis Schaub ist der zweite Neuzugang des 1. FC Köln für die kommende Saison. Der 23-Jährige wechselt von Rapid Wien nach Köln, das gab der Club am Mittwoch bekannt. 

Der 1. FC Köln verstärkt sich offensiv mit Louis Schaub. Der österreichische Nationalspieler kommt vom SK Rapid Wien nach Köln und unterschreibt einen Vertrag bis 30. Juni 2022. Über die Ablösemodalitäten haben die Vereine Stillschweigen vereinbart.

Kölns Geschäftsführer Armin Veh kommentiert den Neuzugang wie folgt: „Louis ist ein vielseitiger, technisch starker Spieler, der auf allen Offensivpositionen im Mittelfeld eingesetzt werden kann. Er hat für sein Alter schon viel Erfahrung gesammelt und verfügt über großes Potenzial. Ich bin überzeugt, dass er uns mit seiner Qualität sofort helfen kann und dass er in unserer Mannschaft und bei unserem Trainerteam sehr gut aufgehoben ist, um sich weiterzuentwickeln.“

Der Österreicher freut sich unterdessen auf die neue Aufgabe in Köln: „Der 1. FC Köln ist ein großer Club mit viel Wucht, großartigen Fans und einer besonderen Atmosphäre. Die Gespräche mit den Verantwortlichen haben mich absolut davon überzeugt, zum FC zu wechseln“, erklärt der 23-Jährige. „Nach einer tollen Zeit in Wien möchte ich nun gemeinsam mit dem FC den nächsten Schritt meiner Entwicklung gehen und dazu beitragen, dass der 1. FC Köln seine Ziele erreicht.“

Louis Schaub wurde in Fulda geboren und durchlief seit 2007 die Jugendteams von Rapid Wien. Für den österreichischen Rekordmeister absolvierte der 23-Jährige 203 Pflichtspiele (45 Tore, 30 Vorlagen) in der österreichischen Bundesliga, im ÖFB-Cup sowie in der UEFA Europa League und der Champions-League-Qualifikation. Zudem lief Schaub seit 2016 bisher achtmal in der österreichischen Nationalmannschaft auf und erzielte dabei fünf Tore.

Willkommen in der schönsten Stadt Deutschlands, Louis!

Teilen:

2 Kommentare

  1. Wat meinst du eigentlich mit „schönster Stadt Deutschlands“? Köln etwa? Dann kannste aber noch nicht viel rumgekommen sein… x^)

    PS: Ich bin gebürtiger Kölner und finde es wirklich peinlich, ernsthaft zu meinen Köln wäre eine schöne Stadt. Objektiv betrachtet ist Köln eine einzige Bausünde (mit Ausnahme von wenigen erhaltenen historischen Gebäuden) und der Dreck auf den Strassen kommt dann noch dazu… woanders sieht das leider meist besser aus.

ANZEIGE