Folge uns
.

Kurz & Knapp

Vertrag bis 2023: 1. FC Köln holt Dresden-Talent Hauptmann

Auf den nächsten Abgang folgt der nächste Neuzugang: Der 1. FC Köln verpflichtet Mittelfeld-Talent Niklas Hauptmann von Dynamo Dresden.

DRESDEN, GERMANY - FEBRUARY 18: Niklas Hauptmann of Dresden enters the stadium prior the Second Bundesliga match between SG Dynamo Dresden and SSV Jahn Regensburg at DDV-Stadion on February 18, 2018 in Dresden, Germany. (Photo by Thomas Eisenhuth/Bongarts/Getty Images)
Foto: Thomas Eisenhuth/Bongarts/Getty Images

Auf den nächsten Abgang folgt der nächste Neuzugang: Der 1. FC Köln verpflichtet Mittelfeld-Talent Niklas Hauptmann von Dynamo Dresden.

Der dritte Neuzugang des 1. FC Köln für die kommende Saison in der 2. Bundesliga ist fix: Niklas Hauptmann wechselt von Dynamo Dresden zum effzeh und unterschreibt am Geißbockheim einen Vertrag bis 2023. Medienberichten zufolge zahlen die „Geißböcke“ eine festgeschriebene Ablösesumme von etwa 1,5 Millionen Euro für den 21-jährigen Mittelfeldspieler, Sohn des ehemaligen Kölner Profis Ralf Hauptmann.

„Ich bin hier geboren und mit dem Verein aufgewachsen. Deshalb weiß ich ganz genau, was es bedeutet, für den FC zu spielen. Der Wechsel hierhin ist für mich der nächste und richtige Schritt: Einerseits haben mich die guten Gespräche mit Armin Veh und Markus Anfang überzeugt, anderseits erwartet unsere Mannschaft eine tolle sportliche Herausforderung bei einem großen Traditionsklub, für die ich brenne und mit der ich mich voll und ganz identifiziere“, unterstreicht der gebürtige Kölner die Beweggründe seines Wechsels. In der Dynamo-Jugend groß geworden feierte Hauptmann sein Profidebüt in der Drittliga-Saison 2015/2016, in der darauffolgenden Spielzeit etablierte er sich als Stammspieler in der 2. Bundesliga und kam seither 59 Mal für Dresden zum Einsatz.

Dritter Neuzugang nach Sobiech und Schaub

„Wir freuen uns sehr, dass Niklas sich für den FC entschieden hat. Trotz seines jungen Alters bringt er eine enorme Spielreife mit und hat sich im Laufe der letzten beiden Spielzeiten zum Leistungsträger bei Dynamo Dresden entwickelt. Er ist extrem laufstark und schaltet sich auf seiner Position sehr effektiv in das Offensivspiel ein. Deshalb passt er sehr gut zu unserer Idee, wie wir in Zukunft Fußball spielen wollen“, erklärt FC-Geschäftsführer Armin Veh den Transfer. Zuvor hatte der effzeh bereits Innenverteidiger Lasse Sobiech (FC St. Pauli) und Offensivallrounder Louis Schaub (Rapid Wien) verpflichtet.

Mehr aus Kurz & Knapp

.