Folge uns
.

Kurz & Knapp

Vortrag am 23. Mai: Fußballlinguist Simon Meier kommt nach Köln

Wie wird in den Medien über den 1. FC Köln gesprochen? Fußballlinguist Simon Meier wird diese und viele weitere Fragen im Rahmen eines Vortrags an der Uni Köln klären – herzliche Einladung!

Foto: Sean Gallup/Getty Images

Fußball und Sprache gehören unweigerlich zusammen. Wie über den Sport gesprochen wird, ist dabei auch Gegenstand einer Entwicklung, die insbesondere die Sprachwissenschaft interessiert. In diesem Feld hat sich in der Vergangenheit Simon Meier (@fußballlinguist) hervorgetan, der auf seiner Seite fußballlingustik.de über die Erkenntnisse aus seiner Disziplin berichtet. Und nun kommt er mit einem Vortrag nach Köln, in dem es auch um den effzeh gehen wird: Am 23. Mai referiert er zum Thema „Fußball digital: Fußball und was noch alles dazugehört als Gegenstand der Digital Linguistics“. Der Vortrag wird zwischen 17:45 und 19:15 im Hörsaal XVIII (Hauptgebäude) der Universität Köln stattfinden, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Im offiziellen Einladungstext heißt es: „Fußball wird nicht nur gespielt und geschaut, über Fußball wird vor allem auch gesprochen und geschrieben. Gerade in den digitalen Medien ist ein ausgesprochen ausdauernder und vielstimmiger Fußballdiskurs zu beobachten, der neben journalistischen Formaten auch Blogs und Fanzines bis hin zu Internetforen und Tweets umfasst. Im Projekt fussballlinguistik.de werden große und zum Teil öffentlich zugängliche Korpora mit Texten zur digitalen Fußballkommunikation aufgebaut, die in bislang einzigartiger Weise den digitalen Fußballdiskurs für linguistische Forschungszwecke repräsentieren.“

Auch interessant
Fußballlinguist Simon Meier: "Die Rede von Männerfußball ist unerträglich"

Um was es genau gehen wird, erklärt der Text ebenfalls: „Im Vortrag werde ich zunächst die Korpora und einige der mit ihnen adressierbaren Untersuchungsfelder etwa aus der korpusbasierten Lexikologie, der Soziolinguistik und der digitalen Medienlinguistik vorstellen. Anschließend werde ich aus aktuellen Fallstudien und Projekten berichten. Ein besonderes Augenmerk gilt dabei dem Fußballdiskurs rund um den 1. FC Köln.“

Mehr aus Kurz & Knapp

.