Folge uns
.

Kurz & Knapp

Timo Horn nächste Saison im FC-Tor

Der Kölner Schlussmann bekräftigt seinen Verbleib beim effzeh mit deutlichen Worten.

© effzeh.com
© effzeh.com

© effzeh.com

Gegenüber dem SID (Sport-Informations-Dienst) sagte Timo Horn die Worte, die sämtlichen Gerüchten um einen Wechsel des Kölner Stammkeepers ein Ende bereiten: „Ich habe immer gesagt, dass ich meinen Teil dazu beitragen möchte, den FC langfristig in der Liga zu etablieren, damit Fahrstuhl-Image nicht mehr vorhanden ist. Ich werde auch in der nächsten Saison beim FC im Tor stehen.“

In den vergangenen Wochen kamen immer wieder Spekulationen auf, dass sich andere Vereine wie Borussia Dortmund oder der AS Rom um den 22-jährigen bemühen würden. Diesem Sommertheater erteilte der Torwart, der vergangene Saison 36 von 37 möglichen Pflichtspielen des effzeh über die vollen 90 Minuten absolvierte (Thomas Kessler hütete bekanntlich am 33. Spieltag das Tor in Mainz), eine endgültige Absage.

Der Kölner, dessen aktueller Vertrag bis zum 30.06.2019 läuft, steht wie auch FC-Neuzugang Dominique Heintz im Kader der deutschen U21-Nationalmannschaft bei der bevorstehenden Endrunde der Fussball-Europameisterschaft in Tschechien (17. bis 30. Juni 2015). Zu der Berufung in den EM-Kader sagt Horn: „Die Freude auf das Turnier ist riesig. Wir haben einen ähnlich guten Teamgeist wie die A-Nationalmannschaft. Wir haben uns den Titel als Ziel gesetzt, auch wenn es nicht leicht wird.“

Aus effzeh.com-Sicht darf Timo Horn sehr gerne die nächste Saison als frischgebackener Europameister das Tor des 1. FC Köln vor Gegentreffen bewahren.

 

Mehr aus Kurz & Knapp

.