Folge uns
.

Rudelbildung

Quo vadis, effzeh?

Am Samstag startet der effzeh in die neue Saison. Die effzeh.com-Redaktion diskutiert heftig, ob der Aufstieg mit dem neuen Team drin ist.

RUDELBILDUNG-ThumbBald ist es soweit – die Sommerpause, die sich anfühlte wie eine halbe Ewigkeit, aber nur so kurz war wie die Herbstferien früher in der Schule, ist so gut wie beendet. In sechs Tagen startet der glor- und ruhmreiche 1.FC Köln mit einem Auswärtsspiel bei Dynamo Dresden in die Zweitligasaison.

Ein neuer Trainer ist gekommen, die Vakanz auf der Position des Sportgeschäftsführers wurde geschlossen, das Team mit zahlreichen Neuzugängen ergänzt. Doch wohin geht der Weg in dieser Spielzeit für den effzeh? Der Aufstieg sei kein Muss, aber wird angepeilt – so verkündet es der Verein. Die Fans wollen jedenfalls zurück in die Bundesliga, wieder gegen Bayern oder Dortmund antreten, das „richtige“ Derby gegen Mönchengladbach bestreiten.

Den Start zur neuen Saison hat unsere Redaktion zum Anlass genommen, eine weitere Auflage der „Rudelbildung“ zu starten. Schafft der effzeh den so sehr ersehnten Aufstieg? Wer kann uns beim Plan, die Weltherrschaft vom Geißbockheim an uns zu reißen, noch stoppen? Eine erstaunlich kontroverse Diskussion:

gerosimo: Für mich ist die Situation glasklar: Die beste Mannschaft der letztjährigen Rückserie hat sich so entscheidend verstärkt, dass der effzeh nur aufsteigen kann. Und zwar als Meister. Eine Diskussion darüber, ob unser effzeh drei, vier oder fünf Spieltage vor Saisonende als Aufsteiger feststeht, können wir ja – um die Spannung zu erhalten – im Februar führen…

Clonelow: Die beste Mannschaft der letztjährigen Rückserie war aber Hertha. Die werden jetzt Meister? Ich glaub, ich muss ins Wettbüro.

gerosimo: Hertha war nur punktemäßig besser … und das auch nur, weil der effzeh am Ende blockierte … dass Du mich nicht verstehen willst, verstehe ich!

Clonelow: Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich mit – mir sehr bekannten – euphorischen Gefühlen in die neue Saison starte. Habe mich wie immer nur auf den effzeh konzentriert und sehe die Mannschaft als unschlagbar an. Bescheuert? Ja. Aber das zu Recht!

Papa Loewe: Wer so hoch gelobt wird, wird floppen…Ich sach: alles wie jedes Jahr. Außer dass der effzeh mal wieder aufsteigt. Aber alles andere als souverän.

taneu: Wir werden diese Saison souverän hinten stehen. Ich glaub, da ist die Handschrift Stögers zu erkennen. Jajalo könnte einen Sprung machen, weil der Trainer auf ihn setzt. Wenn Mato aber an seine Leistung aus der letzten Saison anknüpft, wird das nix mit Aufstieg. Thiel wird einschlagen, momentan scheint Bröker gesetzt, aber der Maxi wird ihn im Laufe der Saison überholen. Ansonsten wird für Schnellhardt Zeit, Einsätze zu bekommen. Gerhardt wird mit Sicherheit eingesetzt.

gerosimo: Lukas (Clonelow, Anm. d. Verf.), Du meinst, dass Du Dich zu Recht als bescheuert bezeichnest? Das ist ja mal eine erste Erkenntnis in der noch jungen Saison – Glückwunsch! – Thorsten (taneu, Anm. d. Verf.), wenn Jajalo diese Saison einen Sprung macht, dann den „Ab-„. Ich rechne nicht damit, dass er beim effzeh noch zum Stamm- oder Führungsspieler reift. Bei Thiel, Schnellhardt und Gerhardt bin ich aber bei Dir.

Martin Gödderz: Der Effzeh ist letzte Saison nicht aufgestiegen, weil er zu Beginn der Saison noch auf einem Abstiegsplatz stand. Warum? Weil die Mannschaft nicht eingespielt war, dadurch die Abwehr Lücken aufwies und es vorne an der letzten Konsequenz haderte. Jetzt ist alles anders, wir haben den künftigen Zweitliga-Torschützenkönig in unseren Reihen, die starke Rückrundenmannschaft wurde punktuell verstärkt, der einzig schwerwiegende Abgang sinnvoll abgefangen. Klare Sache also. Das wird eine gute Saison. Hoffen wir mal, dass sich so Chancen für Jungs wie Schnellhardt und Gerhardt auftun.

antistar: Ich bin leider nicht von einem Aufstieg überzeugt. Und das hat einen ganz simplen Grund: Diese Mannschaft verströmt wie im letzten Jahr zu wenig Torgefahr. Mit Clemens ist der zweitbeste Schütze weg, Chihi und McKenna (jeweils fünf Buden) fallen langfristig aus. Insgesamt fehlt dem Team fast die Hälfte der eh schon wenigen Treffer aus der letzten Saison. Torgaranten haben wir keine verpflichtet, Risse (erst drei Profitore), Halfar und Exslager sind alles, nur keine treffsicheren Akteure. Ich fürchte, uns fehlt wieder der „Dosenöffner“, um gegen die zahlreichen defensiven Teams der Liga zu bestehen.

Midget: Ich bin da total bei Thomas (antistar, Anm. d. Verf.). Wenn nicht zwingend noch eine Offensivkraft geholt wird, sehe ich schwarz. Zumal ich ganz und gar nicht davon überzeugt bin, dass Ujah wieder 13 Buden macht. Denn Druck hat er nun auch, den hatte er letztes Jahr nicht. Ich hoffe auch inständig, dass Pritsche zu genug Einsatzzeiten kommt. Denn was er mit Risse in der Vorbereitung veranstaltet hat, war grandios. Hier hoffe ich auch stark auf Thiel, da von ihm zehnfach mehr Torgefahr ausgeht als von Jajalo oder Bröker. Der FC spielt ganz oben mit, ich fordere dennoch zwingend einen Knipser!

Auch in der Defensive seh ich das anders. Bruno hat mich so gar nicht überzeugt in Österreich. Klar: Er ist ein guter Mann in der Spieleröffnung, aber den Laden dicht machen kann er nicht. Zu viele Fehler im Defensivverhalten. Ich persönlich würde ihn auf die 6 ziehen für Lehmann und als IV Maroh & Golobart versuchen lassen! Aus dem Mittelfeld muss mehr Torgefahr ausgehen. Hier hoffe ich auf Risse und Halfar. Mehr als 10 Buden zusammen machen sie aber auch nicht. Was hoffen lässt, ist die schwächste 2. Liga der letzten zehn Jahre.

Der Saisonstart kann Berge versetzen. Wir haben aber so ziemlich die undankbarsten Gegner zu Beginn überhaupt. Dresden hat die Relegation gewonnen und war immer heimstark. Düsseldorf kann nur gewinnen. Die sind mindestens so heiss wie der FC. Mit Pech fangen wir uns zwei Niederlagen und zack: Stani lässt grüßen! Ich bin eher vorsichtig und mir gefällt auch nicht, dass Lymbo in Sky Sport News HD faselt, der FC sei bereit für den Aufstieg!

antistar: Natürlich ist der Start in die Saison wichtig. Gerade bei der Erwartungshaltung, die rund um den FC wieder herrscht. Und angesichts der knappen Vorbereitung, der späten Stöger-Verpflichtung und den noch späteren Transfers bin ich da sehr skeptisch. Nach der McKenna-Verletzung fehlt es dem Team an sturmerprobten Führungsspieler, die als Vorbild vorangehen und auch verbal Gas geben. Stöger bemängelte diese Ruhe auf dem Platz auch schon. Und wenn ich dann sehe, dass wir auf mental labile Kantonisten wie Lehmann oder Jajalo angewiesen zu sein scheinen, ist der effzeh-Himmel für mich alles anderes als rut-wieß.

taneu: Watt seid ihr denn für Mädchen? Zu viel Frauenfußball geguckt oder was? Das gibt zum Auftakt zwei klare Siege, damit die anderen schon mal Bescheid wissen, was diese Saison läuft. und dann ab die Luzi!

Midget: Stimmt – von fünf Spielen hat der FC in der vorbereitung ja immerhin… zwei gewonnen, drei unentschieden. Starten wir so – wirds durchwachsen. Obwohl: Rechnet man die Bilanz hoch, mit 63 punkten könnte man den 2. platz schaffen…ach, lassen wir das!

Clonelow: Um auf den Dosenöffner zurückzukommen: Mein Vater hat immer gesagt: „Junge lern tanzen. Das ist ein Dosenöffner.“ Aber Jajalo und Lehmann können nicht tanzen. Zumindest nicht mit dem Ball. Aber vielleicht schafft es der Stöger ja gegen die Lobby zu arbeiten, die diese beiden Spieler irgendwie beim effzeh zu haben scheinen. Spielen die nicht. Sehe ich nur sehr positiv und es wird was mit dem zweiten Platz.

Midget: Um mal die Dose in der Diskussion zu öffnen: Beide genannten Spieler waren so ziemlich die Stabilsten während der Vorbereitung. Gerade Jajalo hat mich überzeugt! Wenn man lehmanns aussetzer gestern beiseite lässt, könnte man auch meinen, ihm tut es gut ohne Stanislawski an der Seitenlinie. Zum Ende der letzten Saison wurde er eh besser.

gerosimo: Redet ihr hier ernsthaft vom Zweiten Platz??? Wer soll denn dem effzeh auf die Saison betrachtet das Wasser reichen? Ich sehe da kein Team.

Midget: Düsseldorf + eine Überraschung! Und Lautern ist auch nicht verkehrt besetzt. Ich wünsche mir einfach, dass Stöger mal einen der von Lukas genannten Jungen bringt! Gerhardt war sensationell. Schnellhardt braucht noch Zeit – er ist einfach zu oft verletzt. Wir sind im Mittelfeld überbesetzt spielerisch. Dennoch – hallo Thomas! – fehlt der Mann, der die Nüsse konsequent macht!

gerosimo: Düsseldorf? Lautern? Ach, midgi! Da habe ich ja mehr Bammel vor Sandhausen … Das heißt, wenn sich noch ein neuer – sagen wir – Maierhofer findet, dann marschiert der effzeh durch?

Midget: Ich sagte Knipser, nicht Chancentod! Andersrum: Hätten wir Nova und Helmes im Sturm, würden wir den Punkterekord holen!

gerosimo: Quatsch!

themarsvoltaire: Aber warum sollte Ujah sich verschlechtern? Den Ansatz kapiere ich nicht, midget. Ujah hatte und hat definitiv Defizite. Aber eher im spielerischen, die letztes Jahr auch der Restoffensiv mitgeschuldet waren. Ich rechne schon mit cirka 15 Toren vom Toni. Dann sehe ich Pritsche mit ordentlichem Sprung nach vorne, da geht auch was. Zumal der keiner ist, der notwendigerweise von Beginn an spielen muss. um gut zu sein.

Ich sehe in Sachen Chancen herstellen ein definitives Plus durch Risse, Thiel und in meinen Augen auch ganz stark Gerhardt. Ich habe nicht alles gesehen, aber immer wenn Gerhardt auf dem Platz stand, hat der effzeh Tore gemacht, das ist mir gerade gestern noch mal aufgefallen. Seine Pässe machen sehr viel Bock, Ujah muss sie halt nur verwerten. Klar klafft da im Grunde noch ein Loch, aber wir müssen ja – wenn die Defensive erwartungsgemäß stabil bleibt oder besser wird – auch nicht so elendig viele Tore machen, um ein Spiel zu gewinnen. Wichtig wird der Start, da wäre eine frühe Führung in Dresden schon mal Gold wert.

Ansonsten darf man das alles auch in meinen Augen noch nicht zu hochhängen, die Testspiele waren alle unter körperlichem Maximaltraining. Jetzt wird eine Woche regeneriert und dann erkläre ich mich langsam bereit zu bewerten, wo der FC nun genau steht. Was anderes als den Aufstieg anzupeilen, sorry, dass ist für mich dann wiederrum die übertriebene Schwarzmalerei, derjenigen FC-Fans, die anderen immer übertriebene Euphorie unterstellen. Die Mannschaft wird sich finden, zusammen mit ihrem Trainer und Ujah wird nicht schlechter sein als letztes Jahr.

Ich rechne mit vielen Heimsiegen und ab und zu Problemen unterwegs – wenn man es schafft aus diesen Problemen aber immer mindestens ein Remis mit zunehmen, ist man am Ende relativ wahrscheinlich oben mit dabei. Somit: Bis zum Winter bloß nicht den Anschluss verlieren, in der Rückrunde ist der FC traditionell eh immer besser.

Midget: Ich rede nicht von „verschlechtern“, ich rede erstmal von einem gewissen Druck – mehr nicht! Es kann auch alles noch toller werden, dennoch würde ich bei Ujah Vorsicht walten lassen.

themarsvoltaire: Ich glaube so vom Gemüt her, weiß der gar nicht, was Druck ist!

Midget: Prinzipiell gebe ich ja Recht! Vom Potenzial her muss der effzeh von beginn an da oben stehen, evtl mit zwei-drei anderen Teams. Aber wir kennen doch den effzeh. Zu unterschätzen ist der Druck rund um den Dom in keinem Fall! Clemens ist weg: Auch ein Faktor – ich sehe da gerade noch keinen, der die Lücke schließen kann. Ich hoffe auf das Kollektiv!

themarsvoltaire: Spielerisch, also was Assists und Fußball SPIELEN anbetrifft, sehe ich uns besser als letztes Jahr. Knipsermäßig hat sich nicht viel getan, aber wie gesagt, ich hoffe auf Ujah und Pritsche, sehe kaum Gründe, warum sie sich nicht positiv entwickeln sollten: Sie bekommen das Vertrauen, Ujah seine Lieblingsfans sogar noch dazu… ich glaubehoffebete einfach, dass die abgehen. Ansonsten können die mich gerne anrufen, 10 Laufen, ich mach die Tore = Deal. Wenn ich eins konnte, dann dumm rumstehen und Tore machen. Arbeits- resp. vertragslos bin ich auch. Und ich koste kaum Handgeld. Frei Einkaufen im Fanshop auf Lebenszeit reicht! Gehalt pro Spiel 3000 Tausend Euro. Kannste nichts falsch machen!

gerosimo: Wenn DU zur Mannschaft stossen solltest, dann überlege ich mir das mit Platz 1 doch nochmal…midget, klar ist Christian Clemens jetzt weg – aber ist das zwingend eine Lücke, die damit entsteht? Von den Tribünen aus betrachtet war Clemens stets die Hoffnung auf die Wende zum Guten. War nicht möglicherweise genau dieser Christian Clemens in der letzten Saison das Alibi, hinter dem sich der Rest versteckt hat, wenn es mal nicht ganz so lief? Ich halte das für einen validen Ansatz. Einen solchen Über-Spieler hat der Kader diese Saison nicht, weshalb das Team in die Bresche springen muss. Und im Zweifels Fall schießen unsere Fans halt die entscheidenden Tore …

antistar: Euer gnadenloser Optimismus in allen Ehren, aber ich erinnere an die letzte Rudelbildung, wo das Spielchen ähnlich ablief. Bis dato muss ich einfach festhalten, dass dem Team die Torgefahr abgeht. Sich auf wichtigen Positionen auf junge, unerfahrene Spieler wie Gerhardt oder Thiel oder aber auf unsichere Kantonisten wie Jajalo oder Lehmann verlassen zu wollen, kann gewaltig in die Hose gehen. Aus meiner Sicht muss so ziemlich alles zusammenpassen, wenn wir um die ersten beiden Plätze mitspielen wollen!

gerosimo: Kantonisten, Kartonisten oder Cartoonisten? Egal – ich finde alles nicht wirklich fair gegenüber Protagonisten, die sich „stets bemühen“. Dass die direkten Aufstiegsplätzen keine Selbstläufer sind, sollte jedem klar sein – das gilt sogar für mich!

taneu: Zwei Siege in den ersten beiden Spielen, dann passt alles zusammen. Zwei Niederlagen in den ersten beiden Spielen, dann wird es haarig. Ich traue der Mannschaft einfach zu, einen Lauf zu haben. Hätte sie sich verdient.

themarsvoltaire: Ich tippe auf vier Punkte! Einer in Dresden und drei gegen Düsseldorf.

gerosimo: Da bin ich mit themarsvoltaire (Zeit für ein rotes Kreuz im Kalender) einer Meinung. In einem Anflug von Zurückhaltung prognostiziere ich ebenfalls aus den ersten beiden Spielen in gleicher Verteilung vier Punkte.

Papa Loewe: Entweder sechs Punkte oder maximal einen. Alles andere ist Mittelmaß, das kann der effzeh nicht.

antistar: Das Ding ist doch: Wir brauchen einen guten Start, um nicht sofort ins Hintertreffen zu geraten und vielleicht, um sogar von Beginn an oben mitzuspielen. Wir sind aber noch so rein gar nicht eingespielt und müssen uns noch finden. Nicht die idealen Vorzeichen, um etwas befreiter in die Saison zu gehen. Es sind mir einfach zu viele offene Fragen, um optimistisch sein zu können!

themarsvoltaire: Natürlich, aber aus Dresden hör ich die gleichen Klagen! Also Gegenfrage: Welches Team IST eingespielt?

antistar: Dresden will aber um Platz 10 mitspielen, wir um Platz 1. Dass da die Erwartungshaltung an unser Team eine ganze andere ist, sollte sich von selbst erklären. Ich sehe halt qualitativ auf den entscheidenden Positionen in der Zentrale ein Nullsummenspiel zur Vorsaison. Hier und da fehlt es einfach, um als Spitzenteam beziehungsweise Favorit zu starten. Ob es Stöger hinbekommt, aus diesem Sammelsurium an (vergrabenem) Potenzial eine schlagkräftige Elf zu formen, ist für mich fraglich. Viel Zeit hat er jedenfalls nicht.

taneu: Das Problem hat dieses Jahr aber jede Mannschaft in Liga 2. Kein Knipser vorhanden, viel Mittelmaß. Die anderen Mannschaften haben den Nachteil, dass sie keinen vernünftigen Trainer haben. Ob wir einen haben, weiß ich noch nciht, bisher sieht es aber danach aus.

themarsvoltaire: Natürlich hat Dresden andere Ansprüche, aber wenn wir nur von Eingespieltheit reden macht das ja erstmal keinen großen Unterschied. Spielt also gewünschtes uneingespieltes Spitzenteam gegen uneingespieltes Mittelfeldteam, ergo egalisiert sich dieser Punkt erstmal in meinen Augen. Außerdem will ich diese Ausrede für einen verkackten Saisonstart aus eben diesen Gründen nicht mehr hören: Die anderen Teams hatten auch nicht mehr Zeit! Ich erwarte auch keinen schönen Fußball zu Beginn, aber Willen und dreckige Punkte will ich haben. Muss ich als Kölner haben wollen in der zweiten Zweitligasaison.

Ich denke das Wichtigste für den Effzeh dieses Jahr ist, dass man endlich Punkte holt, obwohl man einen Kacktag hat! Dann steht man am Ende auch mit oben. Bis zur Winterpause unter den ersten Fünf mit maximal 6 Punkten Rückstand auf Platz 3 und wir steigen auf!

antistar: Und dafür sehe ich die Qualitäten nicht. So Spiele gewinnen Mannschaften über individuelle Klasse oder durch Standardsituationen. Weder das eine noch insbesondere das letztere sehe ich derzeit vertreten. Dann muss vieles über eine kompakte Mannschaftsleistung kommen. Und da habe ich einfach Bauchschmerzen.

Dominik: David (themarsvoltaire, Anm. d. Verf.), deine Einschätzung teile ich gar nicht. Ich finde den Spielplan für die Rückrunde bedeutend schwieriger, da wir die meisten spielstarken Gegner dann auswärts haben. Wenn das mit dem Aufstieg klappen soll, muss der Grundstein dafür in der Hinrunde gelegt werden. Darauf zu bauen, dass es erneut eine so starke Rückrunde wie die vergangene gibt, halte ich für falsch und unrealistisch.

Clonelow: Standards waren und sind wir sehr gut aufgestellt. Vielleicht nicht direkt, aber indirekt schon. Der Maroh ist ein Knaller vorm Tor. Golobart ist auch nicht zu verachten mit seinen 10m Schulterbreite. Also da mache ich mir keine Sorgen!

gerosimo: Heißt das, wir spielen mit Maroh, Golobart und Bruno in der Innenverteidigung?

Clonelow: Bruno ziehen wir auf die Sechs!

gerosimo: Sehr gerne! Ich bin verwundert, dass Bruno beim effzeh noch nicht auf der Sechs getestet wurde. Er ist für diese Position auch für mein Empfinden geradezu prädestiniert.

Clonelow: Jau, gute Ballbehandlung und Übersicht. Und ausreichend defensive „Konsequenz“ für den 6er!

themarsvoltaire: Dominik, um ehrlich zu sein ist der Spielplan für mich unglaublich irrelevant. Ob wir zuhause oder auswärts gegen Paderborn spielen – sorry, wer sich von Paderborner Heimkulisse abschrecken lässt, hat eh nichts in Liga 1 verloren. Mein Punkt zielt darauf ab, dass der Effzeh in nahezu allen Saisons der jüngeren Vergangenheit in der Rückrunde deutlich besser war. Stichwort: Eingespielt. Ich verstehe Zweifel ob der Leistungsfähigkeit der Mannschaft, was ich aber Thomas und Dir nicht verstehe, ist, dass ihr in meinen Augen negiert, dass mindestens 15 Teams schlechtere Kader, auch bei individueller Klasse, haben. In einer Liga geht’s ja lediglich darum, besser zu sein als die anderen und mir fällt partout kein Team ein, vor dem sich der FC einscheissen müsste, weder heim noch auswärts. Daher sehe ich keinen Grund mit dem Nicht-Aufstieg zu rechnen. Und welche Mannschaften in Liga bezeichnest du als „spielstark“? Interessiert mich! Sehe da nämlich keine, die mich fußballerisch nun vom Hocker reisst…

taneu: Die Lauterer müssten vom Kader her die Liga rocken. Hätten sie aber letzte Saison auch gemusst. Mal abwarten. Foda ist ein Kandidat für den ersten Schleudersitz der Saison.

antistar: Die Liga dürfte jedenfalls vom Niveau her ähnlich „stark“ sein wie letztes Jahr. Nur, dass ich diesmal niemanden der Hertha-Qualität sehe, die zwingend vorne weg galoppieren werden. Wenn ich daran denke, wie schwer wir uns gerade mit den spielerisch limitierten Gegnern getan haben, hätte ich allerdings nicht gegen spielstarke Kontrahenten Sorgen.

themarsvoltaire: Aber wir hatten letztes Jahr auch einen spielerisch limitierten Trainer, das darf man nicht vergessen! Ich bin jedenfalls trotzallem tendenziell eher optimistisch, vorausgesetzt unser Sturm funktioniert.

antistar: Das mit dem Trainer stimmt. Auf dieser Position ruhen auch meine größten Hoffnungen. Leider war die Vorbereitungszeit knapp bemessen, um sein Spielsystem schon verinnerlicht zu haben. Ich sehe aber nichtmals den Sturm als großes Problem an. Es ist das absolut torungefährliche Mittelfeld, das mir Sorgen bereitet. Vor allem aus der Distanz sehe ich keinen, der für Gefahr sorgen kann. Das verleitet die Gegner natürlich dazu, sich im eigenen Strafraum einzumauern, weil von außen kein Unheil droht. Wenn wir das nicht abgestellt bekommen (und dazu bei den Standards offensiv gefährlicher werden), dann wird es sehr, sehr, sehr schwierig.

Midget: Gut, dann reden alle vom Aufstieg, nur ich nicht – werde ich auch nicht enttäuscht und sage zum Schluss „War ein Übergangsjahr“ – und der Bart wächst!

antistar: Also ich rechne auch nicht mit dem Aufstieg. Die Konkurrenz ist breiter gefächert als noch im letzten Jahr. Da wird es schwierig, sofern der effzeh seine Schwächen gegen die Underdogs der Liga nicht in den Griff bekommt.

Clonelow: Alle spielen immer nur Unentschieden, weil breit gefächert und der effzeh gewinnt ein einziges Spiel.
ZACK: Erster! Gegen Düsseldorf natürlich. Die wären dann mit einem Punkt Abstand auf den zweiten Platz Letzter!

antistar: Als hervorragendes Schlusswort akzeptiert!

Mehr aus Rudelbildung

.