Folge uns
.

Kurz & Knapp

Neuer U21-Trainer für den 1. FC Köln: Mark Zimmermann folgt auf André Pawlak

Mit Mark Zimmermann hat die U21 des 1. FC Köln einen neuen Trainer für die kommende Saison. Der Fußballlehrer folgt auf André Pawlak.

Foto: Karina Hessland-Wissel/Bongarts/Getty Images

Der 1. FC Köln hat den Posten des U21-Trainers besetzt: Mark Zimmermann tritt die Nachfolge von André Pawlak an, der zuletzt zu den Profis aufrückte. Kevin McKenna, vorher als Interimscoach aktiv, bleibt Co-Trainer der Regionalliga-Mannschaft. Der ehemalige Profi McKenna hatte mit der U21 den Klassenerhalt geschafft, nachdem Pawlak den Aufstieg in die Bundesliga sicherstellen konnte. Der neue U21-Coach Zimmermann arbeitete bis Dezember 2018 beim Drittligisten Carl Zeiss Jena, zuvor hatte er den Klub in die 3. Liga geführt. Der 45 Jahre alte Zimmermann ist Fußballlehrer und spielte in seiner aktiven Karriere für Carl Zeiss Jena und Alemannia Aachen. Er hat nun beim 1. FC Köln einen Vertrag bis 2021 unterschrieben.

Matthias Heidrich, Leiter des Nachwuchsleistungszentrums beim 1. FC Köln, wird auf der vereinseigenen Homepage mit folgenden Worten zitiert: „Wir haben bei der Suche nach einem U21-Trainer mit einigen Kandidaten sehr gute und intensive Gespräche geführt. Bei Mark Zimmermann hatten wir letztlich das Gefühl, dass er am besten zu unserer Ausrichtung und zu der Art passt, wie wir junge Talente entwickeln wollen.“ Heidrich ergänzt: „Er bringt wertvolle Erfahrungen als Spieler und als Trainer mit und hat eine positive und klare Kommunikation gegenüber den Spielern. Kevin McKenna hat zusammen mit André Pawlak in der vergangenen Saison hervorragende Arbeit geleistet und wir sind froh, dass uns Kevin in der U21 erhalten bleibt.“

„Die Aufgabe beim FC reizt mich sehr“

Der neue U21-Coach sagt: „Die Aufgabe beim FC reizt mich sehr. Weil der 1. FC Köln ein professioneller Verein mit großer Tradition und großem Namen ist. Und weil er in seinem Nachwuchsleistungszentrum Talente hervorragend ausbildet. Ich freue mich darauf, diese Jungs zusammen mit unseren erfahreneren Spielern bei ihren ersten Schritten im Männerfußball zu begleiten und darauf, mit dem Team der U21 zu arbeiten.“

Auch interessant
U17 des 1.FC Köln: Vorfreude auf ein großes Finale

Mehr aus Kurz & Knapp

.