Folge uns
.

Kurz & Knapp

Nach Berlin-Anschlag: Schweigeminute, Trauerflor und Sicherheitsmaßnahmen

Auch das rheinische Duell zwischen dem 1. FC Köln und Bayer Leverkusen steht unter dem Eindruck des Anschlags auf einen Berliner Weihnachtsmarkt. Neben verschärften Sicherheitsmaßnahmen werden die Teams mit einem Trauerflor auflaufen, zudem gibt es eine Schweigeminute für die Opfer.

Foto: Juergen Schwarz/Bongarts/Getty Images

Auch das rheinische Duell zwischen dem 1. FC Köln und Bayer Leverkusen steht unter dem Eindruck des Anschlags auf einen Weihnachtsmarkt in Berlin. Neben verschärften Sicherheitsmaßnahmen werden die Teams mit einem Trauerflor auflaufen, zudem gibt es eine Schweigeminute für die Opfer.

Mit einer Schweigeminute wird das ganze Stadion vor der Partie zwischen dem 1. FC Köln und Bayer Leverkusen der Opfer der Tragödie in Berlin gedenken. Darüber hinaus tragen die Spieler der Mannschaften Trauerflor. Das gilt für alle Begegnungen des 16. Bundesliga-Spieltags am Dienstag und Mittwoch. „Damit möchten wir ein Zeichen der Verbundenheit mit den Betroffenen, aber auch mit den Bürgerinnen und Bürgern unserer Hauptstadt setzen“, sagt DFL-Präsident Dr. Reinhard Rauball. „Das Mitgefühl des Profifußballs gilt den Hinterbliebenen sowie den zahlreichen Verletzten, denen wir gute und baldige Genesung wünschen. Wir alle sind erschüttert von dem, was sich am Montagabend auf einem friedlichen Weihnachtsmarkt ereignet hat.“

Dazu wird im Rahmen des Duells der rheinischen Rivalen die Polizei ihre Sicherheitsmaßnahmen verschärfen: „An neuralgischen Punkten werden besonders ausgerüstete Beamte eingesetzt“, erklärte Polizeisprecher Thomas Held dem „Express“. „Dazu werden alle verfügbaren technischen Sperren und Blockaden, wie die ausfahrbaren Poller, noch konsequenter als sonst im Einsatz sein“, sagte Held. Die Zahl der Beamten soll nach derzeitigem Stand der Dinge jedoch nicht angehoben werden. „Wir werden aber sofort reagieren, falls die Sicherheitslage es erfordert. Momentan haben wir aber keine konkreten Erkenntnisse für das Bundesliga-Spiel.“

Bereits im Vorfeld der Partie hatte der effzeh um eine frühzeitige Anreise und einem frühzeitigen Betreten des Stadions gebeten, da mit intensiven Sicherheitskontrollen gearbeitet werde. Dieser Hinweis an alle Fans dürfte nun noch wichtiger geworden sein.

Mehr aus Kurz & Knapp

.