Folge uns
.

In eigener Sache

Geisterspiel gegen Mainz: Warum wir nicht berichten

Am Samstag soll trotz der Coronavirus-Pandemie ein Bundesliga-Spieltag stattfinden, erneut ohne Fans. Wir finden die Entscheidung der DFL falsch und werden daher nicht über das Spiel berichten.

Foto: Jörg Schüler/Bongarts/Getty Images

Durch die Auswirkungen der grassierenden Coronavirus-Pandemie tagte der DFL-Vorstand am Freitagmorgen, um über die Weiterführung der Bundesligasaison zu beraten. In dieser Sitzung kam das neunköpfige Präsidium, dem auch FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle angehört, zu dem Schluss, dass der Spielbetrieb nach diesem Wochenende für zwei Wochen ausgesetzt werden soll. Diesen Vorschlag unterbreitet die DFL den 36 Mitgliedervereinen. Der Spielbetrieb der ersten beiden Profiligen in Deutschland soll daher bis zum 2. April ausgesetzt werden. „Die gesamte Gesellschaft und damit auch der Fußball stehen vor einer bislang unbekannten Herausforderung“, heißt es in der Mitteilung.

Auch interessant
Nach dem Geisterderby des 1. FC Köln bei Borussia Mönchengladbach: Fußball ohne Fans ist nichts!

Während die Social-Media-Kanäle der DFL am heutigen Freitag daher ganz normal wieder in den Spieltagsmodus schalteten, diskutierten wir bei effzeh.com intern darüber, wie wir mit dem anstehenden Heimspiel des 1. FC Köln gegen den 1. FSV Mainz 05 umgehen sollen. Bei uns herrscht Einigkeit darüber, dass die Entscheidung der DFL, den 26. Spieltag an diesem Wochenende durchzuziehen, falsch ist. Wir finden, dass die DFL sich an anderen Sportligen und -veranstaltern orientieren sollte, die den Spielbetrieb ab sofort bis auf Weiteres aussetzen. Es ist für uns nicht rational erklärbar, warum die DFL trotz der sehr dynamischen Nachrichtenlage und der deutlichen Empfehlungen der Politik immer noch darauf beharrt, den Spieltag stattfinden zu lassen.

Fußballfans sind die Seele des Spiels

Wir haben unter diesen Umständen keine Lust auf Fußball. Bereits am Mittwoch beim Derby in Mönchengladbach war zu sehen, dass Fußball ohne Fans auf den Rängen scheiße ist, um es mal mit FC-Kapitän Jonas Hector zu sagen. Die Fußballfans sind die Seele des Spiels, erst durch sie wird das Geschehen auf dem Rasen relevant. Wir werden deswegen nicht über das Heimspiel des 1. FC Köln gegen den 1. FSV Mainz 05 berichten – es wird keine Vor- und Nachberichterstattung geben.

Mehr aus In eigener Sache

.