Folge uns
.

Kurz & Knapp

Geisterspiele in der Bundesliga: Auch FC Augsburg gegen 1. FC Köln ohne Zuschauer

Der 1. FC Köln wird auch das Auswärtsspiel beim FC Augsburg unter Ausschluss der Öffentlichkeit bestreiten müssen. Damit stehen nun schon drei weitere Geisterspiele für die „Geißböcke“ fest.

COLOGNE, GERMANY - SEPTEMBER 14: Cologne fans show their support during the Bundesliga match between 1. FC Koeln and Borussia Moenchengladbach at RheinEnergieStadion on September 14, 2019 in Cologne, Germany. (Photo by Jörg Schüler/Bongarts/Getty Images)
Foto: Jörg Schüler/Bongarts/Getty Images

Zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie wird der 1. FC Köln voraussichtlich eine weitere Partie ohne Zuschauer absolvieren müssen: Das Auswärtsspiel beim FC Augsburg, das für den 30. Spieltag angesetzt ist und noch nicht terminiert wurde, wird „unter Ausschluss der Öffentlichkeit“ stattfinden, wie die Fuggerstädter am Donnerstagmorgen bestätigten. In Bayern hatten die Behörden wie in Nordrhein-Westfalen in dieser Woche einen Erlass verkündet, dass die lokalen Ämter Großveranstaltungen über 1.000 Besucher absagen sollen.

Bereits am Mittwoch hatten die „Geißböcke“ das Nachholspiel bei Borussia Mönchengladbach (1:2) in einem leeren Stadion absolvieren müssen. Auch das anstehende Heimspiel gegen den 1. FSV Mainz 05 am kommenden Samstag wird ohne Zuschauerbeteiligung ausgetragen. Noch nicht vom Verein bestätigt ist eine Austragung des Derbys gegen Fortuna Düsseldorf in der Woche darauf unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Laut Stadt Köln gilt das Verbot für Großveranstaltungen über 1.000 Zuschauer allerdings mindestens bis Karfreitag (10. April).

Ob der Bundesliga-Spielbetrieb überhaupt über das kommende Wochenende hinaus fortgesetzt wird, steht jedoch noch in den Sternen. Nach dem anstehenden Spieltag werden sich die 36 in der DFL organisierten Proficlubs bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung über das weitere Vorgehen zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie abstimmen. Der DFB hat derweil erstmals öffentlich bestätigt, sich auch mit dem Abbruch der Saison zu beschäftigen. In anderen Ländern ist der Spielbetrieb bereits deutlich eingeschränkt oder gar komplett eingestellt.

Mehr aus Kurz & Knapp

.