Folge uns
.

Kurz & Knapp

Fünfter Neuzugang perfekt: 1. FC Köln verpflichtet Ellyes Skhiri vom HSC Montpellier

Der 1. FC Köln hat seinen fünften Neuzugang perfekt gemacht: Der tunesische Nationalspieler Ellyes Skhiri wechselt vom HSC Montpellier zu den „Geißböcken“.

Foto: 1. FC Köln

Der 1. FC Köln hat seinen fünften Neuzugang perfekt gemacht: Ellyes Skhiri wechselt vom französischen Erstligisten HSC Montpellier zu den „Geißböcken“, der tunesische Nationalspieler unterschrieb nach dem obligatorischen Medizincheck am Montag beim effzeh einen Vierjahresvertrag. Medienberichten zufolge überweist der Bundesliga-Aufsteiger eine Ablösesumme von sechs Millionen Euro an die Südfranzosen.

„Der Wechsel in die Bundesliga kommt für mich zum richtigen Zeitpunkt. Die Verantwortlichen des 1. FC Köln haben sich sehr um mich bemüht und mich voll überzeugt“, sagt Ellyes Skhiri. „Der FC ist ein großer, spannender Club mit viel Tradition, mit dem ich mich sehr gut identifizieren kann. Ich freue mich auf Köln, auf meine neuen Mitspieler und die fantastischen Fans.“

Veh: „Ein Spieler mit viel Übersicht und gutem Passspiel“

Ellyes ist ein großer, lauf- und zweikampfstarker Spieler mit viel Spielübersicht und gutem Passspiel. Obwohl er bereits viel Erfahrung gesammelt hat, ist er mit 24 Jahren auch noch entwicklungsfähig. Wir sind sehr froh, dass wir ihn verpflichten konnten“, sagt FC-Sportgeschäftsführer Armin Veh. Skhiri erreichte mit der tunesischen Nationalmannschaft in diesem Sommer als Stammspieler das Halbfinale des Afrika-Cups. Er wird deshalb erst nach seinem Urlaub in etwa zwei Wochen das Training beim 1. FC Köln aufnehmen.

https://www.instagram.com/p/B0gRYH2oHmG/

Nach den ablösefreien Transfers von Kingsley Schindler (ablösefrei von Holsten Kiel) und Julian Krahl (ablösefrei von RB Leipzig) sowie den Transfers von Kingsley Ehizibue (PEC Zwolle, drei Millionen Euro) und Birger Verstrate (KAA Gent, 4,5 Millionen Euro) ist Skhiri der fünfte Neuzugang des 1. FC Köln nach dem Aufstieg in die Bundesliga. Für die anstehende Saison suchen die „Geißböcke“ noch einen Innenverteidiger, der womöglich auch als Leihgabe kommen könnte.

Mehr aus Kurz & Knapp

.