ANZEIGE

Der nächste Profi entscheidet sich trotz des Abstiegs für seinen Verbleib beim 1. FC Köln: Nach Marco Höger, Jonas Hector und Timo Horn wird auch Marcel Risse in der kommenden Saison für den effzeh auflaufen.

Auch Marcel Risse bleibt dem 1. FC Köln trotz des Abstiegs aus der Bundesliga erhalten – das bestätigte der Mittelfeldspieler im Interview mit dem Kölner Stadt-Anzeiger. „Ich bleibe beim FC. Ich habe das mit meiner Frau und meinem Berater so entschieden“, erklärte der 28-jährige Mittelfeldspieler vor dem letzten Saisonheimspiel gegen den FC Bayern München. Zuvor hatten bereits Marco Höger, Jonas Hector und Timo Horn ihren Verbleib beim effzeh verkündet – Nationalspieler Hector verlängerte sogar seinen neuen bis 2021 laufenden Vertrag vorzeitig um zwei Jahre.

Nun schließt sich mit Marcel Risse ein weiterer Leistungsträger der Mannschaft dem Trio an – trotz Abstieg und Angeboten anderer Clubs bleibt der gebürtige Kölner dem Verein treu und peilt mit dem 1. FC Köln die direkte Rückkehr in die Bundesliga an. „Klar, wir haben auch mal über andere Optionen geredet. Ein Wechsel wäre möglich gewesen, doch die Frage stellte sich für mich nicht, weil ich hier zu Hause bin. Für ein bisschen mehr Geld würde ich auch nicht woanders hingehen. Meine Familie fühlt sich in Köln wohl, ich fühle mich beim FC wohl: Wir haben hier alles, was uns glücklich macht“, sagte Risse.

Teilen:

Der Kommentarbereich ist geschlossen.