Folge uns
.

Kurz & Knapp

Anthony Modeste: “Ich bleibe in Köln”

Das Werben um Anthony Modeste hat wohl spätestens mit Ende der chinesischen Transferphase vorerst ein Ende gefunden. Nachdem der 1. FC Köln mehrere horrende Millionensummen ausgeschlagen hatte, bekannte sich nun auch der kölsche Stürmer zum Verbleib in Köln.

COLOGNE, GERMANY - AUGUST 22: Anthony Modeste of Cologne disappointed during the Bundesliga match between 1. FC Koeln and VfL Wolfsburg at RheinEnergieStadion on August 22, 2015 in Cologne, Germany. (Photo by Mika Volkmann/Bongarts/Getty Images)
Foto: Mika Volkmann/Bongarts/Getty Images

Das Werben um Anthony Modeste hat wohl spätestens mit Ende der chinesischen Transferphase vorerst ein Ende gefunden. Nachdem der 1. FC Köln mehrere horrende Millionensummen ausgeschlagen hatte, bekannte sich nun auch der kölsche Stürmer zum Verbleib in Köln.

Trotz der Niederlage in Leipzig hat der 1. FC Köln natürlich Karneval gefeiert – stilecht mit eigenem Wagen. Und da war die wahnsinnige Geschichte um die Angebote im Bereich von 50 Mio. Euro, die da offenbar aus China im Geißbockheim nahe zu penetrant herein zu flattern schienen, eigentlich auch schon zu Ende. “Am Montag bin ich sowieso nicht erreichbar”, erklärte Jörg Schmadtke genervt. Und: “Dann ist das Thema erledigt”, heißt es im “Express” außerdem.

Modeste, der beim Rosenmontagszug mit viel Spaß auf dem Wagen mitfuhr, nutzte dann in der Nacht auf Dienstag ebenfalls die Gunst der Stunde und erklärte bei Twitter:

Mindestens bis zum Sommer dürfte in dieser Angelegenheit also Ruhe herrschen. Alaaf!

Mehr aus Kurz & Knapp

.