Folge uns
.

kompakt

Trio des 1. FC Köln für Rookie-Award nominiert – Meré und Rexhbecaj im Training

Pressekonferenzen, Kaderinfos, Shortnews, Stats, Reaktionen und Termine – alles übersichtlich serviert mit effzeh-KOMPAKT.

FC-Trio für „Rookie-Award“ der Bundesliga nominiert
FRANKFURT AM MAIN, GERMANY - DECEMBER 18: Ismael Jakobs of 1. FC Koeln celebrates victory with Noah Katterbach after the Bundesliga match between Eintracht Frankfurt and 1. FC Koeln at Commerzbank-Arena on December 18, 2019 in Frankfurt am Main, Germany. (Photo by Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images)

Foto: Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images

Die Wahl zum „Rookie des Monats“ bei der Bundesliga ist für den zurückliegenden Monat Dezember ganz in kölscher Hand: Sebastiaan Bornauw, Ismail Jakobs und Noah Katterbach machen die offizielle Auszeichnung, die von „Europas Top-Liga mit dem jüngsten Altersdurchschnitt“ an die Nachwuchsstars in der höchsten deutschen Spielklasse vergeben wird, unter sich aus. Das junge Trio des 1. FC Köln hatte im Dezember überzeugende Leistungen gezeigt, insbesondere in der Englischen Woche mit Siegen der „Geißböcke“ gegen Leverkusen, in Frankfurt und gegen Bremen waren die Youngster ein wichtiger Teil der erfolgreichen Mannschaft.

LINK: Bornauw, Jakobs oder Katterbach: Wer wird der Rookie des Monats Dezember? (rookie-award.com/de)

Meré und Rexhbecaj im Trainingslager angekommen

Gleich zwei neue Gesichter konnte der 1. FC Köln am Montag im Trainingslager begrüßen: Neben Neuzugang Elvis Rexhbecaj, dessen Leihe die „Geißböcke“ am Montagfrüh als perfekt vermeldeten, kam auch Jorge Meré nach überstandener Erkrankung im spanischen Benidorm an. Der Innenverteidiger, in der Hinrunde nur Ersatzspieler beim FC, hatte den Auftakt des Trainingslagers aufgrund einer Grippe verpasst. Am Montag absolvierte er die komplette Nachmittagseinheit mit dem Team – und schob dazu noch mit Athletikcoach Max Weuthen eine Extraschicht.

Seine ersten Eindrücke mit seinen neuen Kollegen sammelte auch Elvis Rexhbecaj: Der Neuzugang, den der 1. FC Köln für 18 Monate vom VfL Wolfsburg ausgeliehen hat, war nach Bekanntgabe seines Wechsels bei beiden Einheiten am Start. „Ich bin ein Spieler, der immer alles gibt, natürlich fußballerisch auch Qualität hat und ich werde mich auf jeden Fall für den Verein zerreissen“, sagte der 22 Jahre alte Mittelfeldspieler nach dem ersten Tag im neuen Dress. Für Rexhbecaj, der beim FC die Rückennummer 20 erhält, sollen die „Geißböcke“ nach übereinstimmenden Medienberichten eine Kaufoption im mittleren einstelligen Millionenbereich besitzen.

Auch interessant
Neuzugang Elvis Rexhbecaj: Aus dem Kosovo über die Autostadt nach Köln
Czichos im Interview: „Ich weiß, was ich kann“
COLOGNE, GERMANY - DECEMBER 21: Yuya Osako of SV Werder Bremen tackles Rafael Czichos of 1. FC Koeln during the Bundesliga match between 1. FC Koeln and SV Werder Bremen at RheinEnergieStadion on December 21, 2019 in Cologne, Germany. (Photo by Jörg Schüler/Bongarts/Getty Images)

Foto: Jörg Schüler/Bongarts/Getty Images

Rafael Czichos sieht sich trotz seiner für manchen Beobachter überraschend guten Hinrunde nicht als „Gewinner“ im Team des 1. FC Köln. „In der vergangenen Saison wurde ich vielleicht zu oft zu kritisch gesehen, und jetzt sehe ich mich auch nicht als Gewinner. Für meine erste Bundesliga-Halbserie war das vernünftig – vor allem die letzten Spiele. Darauf lässt sich aufbauen“, betont der FC-Abwehrchef im Interview mit dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Paywall). Insbesondere bei den beiden verschuldeten Elfmetern und dem Platzverweis gegen den FC Augsburg habe er allerdings Lehrgeld zahlen müssen.

Lehrgeld, das auch aus dem Sprung in eine höhere Spielklasse resultierte. „Jeder, der behauptet, dass der Unterschied zwischen 2. und 1. Bundesliga nicht groß ist, der lügt. Es ist ein riesiger Unterschied, an den ich mich erst gewöhnen musste. Aber auch in den vergangenen zehn Jahren konnte ich mich immer schnell anpassen und bin mit den Aufgaben gewachsen“, so der 29-Jährige, der im Sommer 2018 von Holstein Kiel zum FC wechselte. „In den vergangenen fünf Jahren habe ich viel Selbstvertrauen getankt. Ohne überheblich zu klingen: Ich weiß, was ich kann und glaube an mich. Ebenso selbstkritisch bin ich, mache mir aber nach Fehlern keinen großen Kopf, sondern versuche, nach vorne zu blicken.“

LINK: Rafael Czichos im Interview – „Mit mehr Ruhe und Konstanz hätte der FC noch mehr Power“ (ksta.de / Paywall)

effzeh.com-Transferticker: Alle Infos und Gerüchte

Zwei Neuzugänge hat der 1. FC Köln in diesem Winter bereits präsentieren können, doch neben Mark Uth und Elvis Rexhbecaj soll noch mindestens ein Innenverteidigr kommen. Dazu dürfen gleich vier Spieler die „Geißböcke“ noch vor dem Start in die Rückrunde verlassen. Die Gerüchteküche brodelt auch deshalb rund ums Geißbockheim nach dem Start in die Vorbereitung weiter. Mit dem effzeh.com-Transferticker behaltet ihr im Wust der Spekulationen den Überblick.

Auch interessant
Transferticker 2020: Verstraete wechselt - Sörensen und Özcan mit Zukunft beim FC

Mehr aus kompakt

.