Folge uns
.

Kurz & Knapp

Neuer Chefscout für den 1. FC Köln: Willi Kronhardt folgt auf Manfred Schmid

Der 1. FC Köln hat einen neuen Chefscout: Willi Kronhardt kommt von Lokomotive Moskau in die Domstadt.

Foto: 1. FC Köln

Der 1. FC Köln hat einen Nachfolger für Manfred Schmid gefunden: Auf den Österreicher, der ab der kommenden Saison Co-Trainer unter Achim Beierlorzer sein wird, folgt Willi Kronhardt als Chefscout des Bundesliga-Aufsteigers. Der 50 Jahre alte Kronhardt arbeitete seit 2017 bei Lokomotive Moskau, zuvor war er auch Scout bei Darmstadt 98. Zudem stehen Trainerstationen in Aachen, bei Lok Leipzig, in Halberstadt und Elversberg in seiner Vita. Als Spieler lief er unter anderem für Fortuna Köln, Eintracht Braunschweig und Energie Cottbus auf. Geboren wurde er 1969 in der damaligen Sowjetunion.

Geschäftsführer Armin Veh sagt über den Neuzugang auf dem Chefscout-Posten: „Wir wollten die Position des Chefscouts sofort mit einem Mann besetzen, der ein breites Netzwerk und vielfältige Erfahrung nicht nur als Scout, sondern auch als Trainer mitbringt. Denn ich glaube, dass Trainer einen etwas anderen Blick auf Spieler haben, der im Scouting sehr hilfreich ist. Mit Willi haben wir den Richtigen gefunden und ich bin froh, dass er sich für den FC entschieden hat.“

„Ein emotionaler Traditionsverein mit viel Potenzial“

Kronhardt selbst wird auf der FC-Homepage mit folgenden Worten zitiert: „Köln kenne und schätze ich noch aus meiner Zeit bei der Fortuna, der FC ist ein sehr emotionaler Traditionsverein mit viel Potenzial. Daher habe ich nicht lange überlegt, als es die Möglichkeit gab, zum FC zu wechseln. Für diesen Club im Team die richtigen Spieler zu finden, ist eine Aufgabe, auf die ich mich riesig freue.“

Mehr aus Kurz & Knapp

.