Folge uns
.

Vorspiel

Vorspiel Bayern

Bei uns in Dortmund sagt man ja: „Alles südlich der Ruhr ist Bayern!“ Nur doof, dass dann auch Köln in Bayern läg. Und dann wäre das ja ein Derby. Wirre Gedankenspiele in der hoffentlich für diese Saison nicht letzten Vorschau für das Spiel gegen den Fußball-Club Bayern, München e. V.

Die Ausgangslage

Eine elendig lange Saison neigt sich so langsam dem Ende und mein Herzensclub vom Rhein versucht sie zu einem versöhnlichen Ende zu bringen. Zumindest für Lukas Podolski. Damit der sein Abschiedsspiel bekommt, beschloss man unter der Woche nach eeeelendigem Hick und Hack seinen Wechsel zu Arsenal nach London bekannt zu geben. Ich wünsche dem Jungen alles Gute und freuen mich darüber, dass er die Chance bekommt auf internationaler Bühne zu zeigen was er kann.

Darüber hinaus gab es noch einen peinlichen Auftritt in Freiburg. Auf konditioneller Ebene spricht man auch von Alt-Herren gegen A-Jugend…..
Großartig! Konnte ich das Spiel doch eh nicht schauen. Durch meinen Tag in der Sonne tat ich also das einzig Richtige: Verdrängung…..muss man auch nicht mehr zu sagen.

Sowieso….wer hier einen Saisonrückblick erwartet den muss ich leider enttäuschen. Denke mal, dass dieser in der Analyse nachgeliefert wird. Einen Tag nachdem wir den Relegationsplatz klar gemacht haben.

Und was erwartet uns?

Ich glaube uns erwartet etwas richtig Schönes. Schon alleine aus dem Grund, dass ich das Spiel nicht verfolgen werde können. Traurig aber wahr…..muss leider in Holland segeln gehen.
Der Samstag in Deutschland dafür mal so kurz im Zeitraffer, wie ich ihn mir vorstelle:
Stadioneinlauf vor ausverkauftem Haus, während die Hymne gesungen wird. Gänsehaut pur. Poldi heult. Poldi läuft ein. Alles jubelt. Poldi heult noch mehr. Winken zur Süd, zur Nord, Gegen- und Haupttribüne. Anpfiff. Poldi nimmt das Leder, tanzt die halbe C-Elf von Bayern aus und schenkt dem Butt das Ding oben in den Winkel. Handgestoppt 3,6 Sekunden nach Anpfiff. Jubel. Poldi flennt wie ein kleiner Junge dem gerade der kleine Bruder die gesammelten Sticker auf der Terrasse verteilt hat…..
Schweini wird eingewechselt.
Bringt auch nichts. Der Effzeh macht noch zur Pause 3 Hütten. Eine ins eigene Tor. Abschiedsgeschenkt von Pedro. Stand also 3-1.
In der Kabine wird gefeiert. Hertha liegt 4-0 hinten. Babbels Rache
Anpfiff zweite Halbzeit.
Jajalo wird eingewechselt….macht komischerweise 3 Hütten. Alles Eigentore. Poldi macht aber auch eins. 80. Minute. Und noch eins 92. Minute. Köln gewinnt 5-4. Genauso wie Hertha. Tja Schade Berlin.
In diesem Sinne.

Come on EFFZEEEEEEEH!!!

Mehr aus Vorspiel

.