Folge uns
.

Kurz & Knapp

Leihe mit Kaufoption: 1. FC Köln gibt Serhou Guirassy an den SC Amiens ab

Der 1. FC Köln ist bei der Suche nach einem neuen Verein für Serhou Guirassy fündig geworden: Der französische Stürmer wechselt auf Leihbasis bis Saisonende in seine Heimat zum Erstligisten SC Amiens.

BIELEFELD, GERMANY - SEPTEMBER 28: Serhou Guirassy (L) of Koeln and Cedric Brunner of Bielefeld fight for the ball during the Second Bundesliga match between DSC Arminia Bielefeld and 1. FC Koeln at Schueco Arena on September 28, 2018 in Bielefeld, Germany. (Photo by Thomas Starke/Bongarts/Getty Images)
Foto: Thomas Starke/Bongarts/Getty Images

Der 1. FC Köln hat kurz vor der Schließung des Transferfensters einen neuen Verein für Serhou Guirassy gefunden: Der wechselwillige Franzose schließt sich auf Leihbasis bis zum Saisonende dem SC Amiens an. Der Tabellen-18. der Ligue 1 besitzt, so teilten die „Geißböcke“ mit, zudem eine Kaufoption für den 22-jährigen Angreifer.

„Dieser Wechsel ist für beide Seiten eine gute Lösung. Serhou ist ein junger, talentierter Spieler, der für seine Entwicklung regelmäßige Spielpraxis benötigt. Die können wir ihm derzeit nicht bieten“, sagte FC-Sportgeschäftsführer Armin Veh. Serhou Guirassy betont derweil: „Ich brauche eine neue Herausforderung und die Chance, wieder mehr zu spielen. Während ich in Amiens meinen Teil zum Klassenerhalt in der Ligue 1 beitragen möchte, drücke ich dem gesamten FC und seinen Fans fest die Daumen für den Aufstieg.“

Serhou Guirassy war im Sommer 2016 vom OSC Lille zum 1. FC Köln gewechselt – seine Zeit beim effzeh war zu großen Teilen überschattet von großem Verletzungspech. Auch deshalb absolvierte der 22-Jährige lediglich 45 Spiele (neun Tore, zwei Assists) für den FC in der Bundesliga, der 2. Bundesliga, der Europa League und im DFB-Pokal.

Mehr aus Kurz & Knapp

.