Folge uns
.

Kurz & Knapp

0:1 bei Geis-Debüt: 1. FC Köln verliert Test gegen RCD Mallorca

Zum Abschluss des Trainingslagers auf Mallorca hat der 1. FC Köln eine Niederlage einstecken muss: Das Testspiel gegen den RCD Mallorca ging mit 0:1 verloren.

Cologne supporter wave flags during the German first division Bundesliga football match FC Cologne vs FC Bayern Munich in Cologne, western Germany, on May 5, 2018. (Photo by Patrik STOLLARZ / AFP)
Foto: PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images

Der 1. FC Köln hat einen positiven Abschluss des Trainingslagers auf Mallorca verpasst: Gegen den spanischen Zweitligisten RCD Mallorca verloren die „Geißböcke“, die vor einer Woche gegen den FC Groningen mit einem 3:1-Erfolg ins Jahr gestartet waren, 0:1 (0:0) – den entscheidenden Treffer des Tages erzielte Fran Gamez nach 72 Minuten für die Gastgeber. Für den effzeh, der auf die angeschlagenen Innenverteidiger Rafael Czichos und Frederik Sörensen verzichtete, gab Neuzugang Johannes Geis in der zweiten Halbzeit sein Debüt mit dem Geißbock auf der Brust.

Darüber hinaus stand Nachwuchskeeper Jan-Christoph Bartels über die ganze Spieldauer im Tor der Mannschaft von Trainer Markus Anfang, der das Testspiel dazu nutzen, möglichst vielen Akteuren Spielpraxis zu geben. Wermutstropfen: Jannes Horn musste kurz vor Schluss verletzungsbedingt ausgewechselt werden, eine Diagnose steht noch aus. Vor dem Pflichtspielauftakt bei Union Berlin am 31. Januar wird der effzeh noch einmal testen: Gegen Ligakontrahent VfL Bochum wird es am 23. Januar die Generalprobe unter Ausschluss der Öffentlichkeit geben.

Anfang: „Hätten den Ausgleich verdient gehabt“

„Wir haben ein ordentliches Spiel gemacht. Man hat gesehen, dass wir in den letzten Tagen viel trainiert haben und dementsprechend die Spritzigkeit gefehlt hat. Jetzt haben die Jungs zwei Tage Zeit zu regenerieren“, erklärte effzeh-Coach Markus Anfang. „Insgesamt hatten wir viel Kontrolle über das Spiel und viel Ballbesitz. In der zweiten Hälfte haben wir nur einmal nicht gut verteidigt, und daraus fällt das Tor. Wir hätten den Ausgleich durchaus verdient gehabt und gerne auch den ein oder anderen Elfmeter bekommen können, aber insgesamt haben wir es gut gemacht.“

1. Halbzeit: Bartels – Nartey, Meré, Schmitz – Clemens, Drexler, Ostrak, Özcan, Hector – Cordoba, Guirassy

2. Halbzeit: Bartels – Bader, Meré, Nartey, J. Horn (ab 80. Schmitz) – Geis – Risse, Schaub, Hauptmann, Churlinov – Terodde

Mehr aus Kurz & Knapp

.