Folge uns
.

Kurz & Knapp

Rückkehr zum 1. FC Köln: Jörg Jakobs in den Aufsichtsrat gewählt

Jörg Jakobs ist zurück beim 1. FC Köln: Der ehemalige Sportdirektor wurde in den Aufsichtsrat des Vereins gewählt.

Foto: 1. FC Köln

Der 1.FC Köln gab bekannt, dass Dr. Jörg Jakobs in den Aufsichtsrat der GmbH & Co. KgaA gewählt wurde. Der 48-Jährige kehrt so nach einem halben Jahr zum FC zurück. Sein Amt als Leiter des Nachwuchsleistungszentrums legte Jakobs im Januar aus persönlichen Gründen nieder, davor war der gebürtige Trierer fünfeinhalb Jahre beim effzeh (unter anderem als Sportdirektor) beschäftigt.

„Ich freue mich darauf, den FC, zu dem ich auch über meine Zeit als Sportdirektor hinaus eine besondere Beziehung hatte und habe, in dieser neuen Funktion ehrenamtlich zu unterstützen. Ich hoffe, im Aufsichtsrat meinen Teil zur Weiterentwicklung des 1. FC Köln beitragen zu können“, erklärte Jakobs, der im Gremium den Unternehmer Joern Stobbe ersetzen wird. Der 54-jährige gilt als Immobilienfachmann mit hohem Sachverstand, dessen Kompetenzgebiet nun im Aufsichtsrat unbesetzt ist.

Jakobs-Berufung „Konsequenz aus der sportlichen Krise“

„Eine wichtige Konsequenz aus der sportlichen Krise ab Sommer 2017 und dem aus ihr resultierenden Abstieg ist für uns, dass wir im Aufsichtsrat professionelle Fußball-Kompetenz brauchen. Jörg Jakobs verfügt über großes Wissen, Erfahrung und Herzblut für den 1. FC Köln. Als Fachmann und als kritischer Geist wird er uns bereichern“, erklärt FC-Präsident Werner Spinner. Weiterhin sind der Vorsitzende Lionel Souque (Rewe-Vorstandsvorsitzender), sein Stellvertreter Philipp Koecke (Solarworld-CEO), Peter Norbert Albrecht (Steuerberater), Jörg Heyer (Rechtsanwalt) und Britta Heidemann (Unternehmensberaterin) Teil des Aufsichtsrats, der die 1. FC Köln GmbH & Co. KGaA, die den Lizenzspielbetrieb sowie den Spielbetrieb der U21, U19 und U17 betreibt, kontrollieren soll.

Mehr aus Kurz & Knapp

.