Vertrag bis 2021: REWE bleibt Trikotsponsor des 1. FC Köln

0

Der 1. FC Köln und REWE bleiben weiterhin Partner: Der Handelskonzern verlängerte seinen Vertrag als Hauptsponsor um drei Jahre. Bereits seit 2007 ziert das Kölner Unternehmen die Brust des effzeh-Trikots.

Der 1. FC Köln läuft weiterhin mit REWE auf dem Trikot auf: Die „Geißböcke“ einigten sich mit dem Kölner Handelskonzern auf eine Verlängerung des ursprünglich im Sommer auslaufenden Vertrags um drei Jahre. Der langjährige effzeh-Partner, bereits seit 2007 Hauptsponsor des Bundesliga-Clubs, bleibt damit bis mindestens 2021 an Bord. Zu den Konditionen wurde – wie üblich – Stillschweigen vereinbart, Medienberichten zufolge kassiert der effzeh nun etwa 7,5 Millionen Euro pro Saison.

[irp posts=“38028″ name=“Trikots, Trikots, Trikots: Die stoffliche Verwertung des Fußball-Wahnsinns“]

„Wir sind sehr froh, dass wir uns mit der REWE Group auf eine weitere Zusammenarbeit einigen konnten. Wir haben eine langjährige Partnerschaft, die von großem gegenseitigen Vertrauen geprägt und für beide Seiten seit Jahren nachhaltig sehr erfolgreich ist“, sagt Finanzgeschäftsführer Alexander Wehrle: „REWE hat uns nicht nur ein sehr gutes, marktgerechtes Angebot gemacht, sondern passt als Kölner Unternehmen hervorragend zum FC.“

Wir sind sehr froh, dass wir uns mit der REWE Group auf eine weitere Zusammenarbeit einigen konnten. Wir haben eine langjährige Partnerschaft, die von großem gegenseitigen Vertrauen geprägt und für beide Seiten seit Jahren nachhaltig sehr erfolgreich ist.

Auch Lionel Souque, Vorstandsvorsitzender der REWE Group und Aufsichtsratsmitglied beim effzeh, bekräftigte die gewachsene Partnerschaft: „Die REWE Group hat die Entwicklung des 1. FC Köln in den vergangenen 10 Jahren eng begleitet und fest zum Verein, zur Mannschaft und den Fans in guten und in schlechten Zeiten gestanden. Die Verlängerung des Hauptpartnervertrags ist ein wichtiger Beitrag zur positiven Zukunftsentwicklung des 1. FC Köln. Zugleich passen die Marken ‚Effzeh‘ und REWE optimal zusammen – wir stehen beide für echte Nähe zu den Menschen, für Modernität, Innovation, Weltoffenheit und gesellschaftliches Engagement.“

Teilen:

Der Kommentarbereich ist geschlossen.