Verletzungssorgen beim effzeh: Cordoba fällt wochenlang aus

0

Als wäre die sportliche Situation beim 1. FC Köln nicht ohnehin schon angespannt genug, fällt nun auch noch Top-Neuzugang Jhon Cordoba offenbar wochenlang aus.

Der Stürmer, der für den FC noch kein Bundesliga-Tor erzielen konnte, verletzte sich in die Partie gegen Red Bull Leipzig am Oberschenkel und musste ausgewechselt werden. Der Club sprach zunächst nur von einer „Muskelverletzung“ und erklärte, Cordoba würde „vorerst“ ausfallen.“

>>> Schmadtke zur Kaderplanung: „Nach vorne denken und Lösungen finden“

Nun will der „Express“ allerdings erfahren haben, dass die MRT-Untersuchung ergeben habe, dass beim kolumbianischen Stürmer mit einer Ausfallzeit von mindestens sechs Wochen gerechnet werden müsse. Damit würde Kölns Rekordeinkauf den Großteil der Hinrunde verpassen und die Personalsorgen beim derzeitigen Tabellenletzen weiter vergrößern.

Foto: Patrik Stollarz/AFP/Getty Images

Neben Cordoba fehlt dem Verein auch Nationalspieler Jonas Hector bereits seit Wochen, Flügelspieler Marcel Risse wird ebenfalls noch lange ausfallen und auch Kapitän Matthias Lehmann ist zumindest für den Einsatz am Freitagabend in der Partie gegen den VfB Stuttgart fraglich.

Zoller, Guirassy und Pizarro als Ersatz

Da Artjoms Rudnevs den 1. FC Köln derweil aus persönlichen Gründen verlassen und seine aktive Karriere beendet hat, kann Trainer Peter Stöger  nun in der Offensive noch auf Sehrou Guirassy, Simon Zoller und Not-Neuzugang Claudio Pizarro bauen. Als Ersatz für den angeschlagenen Lehmann stände Marco Höger zur Verfügung.

Teilen:

Der Kommentarbereich ist geschlossen.