Hector und Rudnevs fehlen beim Training

1

Nachdem Jonas Hector in Hamburg einen Tritt von Bobby Wood abbekommen hatte, fehlte der Nationalspieler nun ebenso beim Training wie Artjoms Rudnevs.

Ohne Jonas Hector und Artjoms Rudnevs bestritt der 1. FC Köln heute das Training. Während Rudnevs sich mit einer Erkältung abmeldete, wurde Hector geschont. Der Nationalspieler hatte bei der Pokal-Niederlage gegen den Hamburger SV einen Tritt von Bobby Wood abbekommen, konnte jedoch noch bis kurz nach der Halbzeit weiterspielen.

[irp posts=“33262″ name=“Pokalaus in Hamburg: Ein Rückschlag! Und jetzt?“]

„Er kriegt die Schonung, die er braucht, damit er für das Wochenende so fit wie möglich ist“, erklärte Cheftrainer Peter Stöger heute gegenüber dem „kicker“. „Schauen wir mal“, fügte der Österreicher an.

Hector spielt immer

Sollten die Geißböcke in der kommenden Bundesliga-Partie gegen den SC Freiburg auf Hector verzichten müssen, wäre das ein Novum in dieser Spielzeit. Bisher stand der 26-Jährige in jeder Partieauf dem Platz. Da mit Matthias Lehmann ein weiterer zentraler Mittelfeldspieler weiterhin auszufallen droht, müsste Stöger in der Zentrale bei einem Hector-Ausfall noch einmal umdenken.

Teilen:

1 Kommentar

  1. Ich bin Dortmund Fan und muss ehrlich sagen was unsere Schiedsrichter Pfeifen ist eine Katastrophe Samstag für Samstag. Außerdem habe ich festgestellt dass man in jedem Spiel den FC Köln sehr benachteiligt. Bayern München Leipzig, Schalke,Hertha und Gladbach werden von den Schiedsrichter schonend und bevorzugt behandelt. Diese 5 Mannschaften werden immer für Vorteil und da kommt einem der Verdacht dass die Schiedsrichter bestochen sind sehr nahe. Und wenn ich dann schon höre die Experten Mark und Gagelmann bin ich total bedient. Diese schwarze Mafia steht doch immer fest zusammen und jede Fehlentscheidung wird von diesen beiden Versager aus Schiedsrichter verteidigt und Auto richtig dargestellt. Mir ist aufgefallen dass der 1 fC Köln klare Elfmeter nicht gegeben werden und diese fünf Mannschaften oben genannt bekommen Elfmeter geschenkt und unsere dummen und blöd Reporter im Fernseh haben auch null Ahnung. Auch sind sie feige und ihr Kommentar zu Fehlentscheidungen versuchen Sie immer als richtige Entscheidungen hinzustellen. Die Frage ist inwieweit der DFB für die Bevorteilungen dieser Mannschaften mit verantwortlich ist.