Furioses Comeback: 1. FC Köln schlägt Borisov deutlich mit 5:2

0

Endlich! Der 1. FC Köln hat den ersten Sieg im Europapokal seit 1992 perfekt gemacht. In einer furiosen Partie schlugen die Kölner die Gäste aus Borisov am Ende mit 5:2. 

Mit dem „stärksten“ Aufgebot wollte Peter Stöger die Aufgabe gegen die Weißrussen am Donnerstagabend angehen. Für den Kölner Trainer bedeutete das auch, dass im Vergleich zur Startelf in Leverkusen Konstantin Rausch für Jannes Horn und Christian Clemens für Yuya Osako in die Startformation rückten.

Nach einem ausgeglichenen Spielbeginn schien sich die Idee, mit Simon Zoller als zweitem Stürmer aufzulaufen, zunächst auszuzahlen. Nach einem Konter versenkte der Stürmer den Ball ansehnlich zur Kölner Führung im Tor der weißrussischen Gäste (16.). Die Freude sollte allerdings nicht allzu lange anhalten: Erst traf Milunovic nach einer Standardsituation (31.), dann drehte Signevich mit einem Treffer nach einem Fallrückzieher (33.) die Partie für BATE.

In zweitem Durchgang kam dann Yuya Osako für den im ersten Durchgang schwachen Clemens in die Partie. Die Einwechslung sollte sich direkt bezahlt machen: Nach einem Freistoß von Lehmann landete der Ball über Umwege beim Japaner, der von der Strafraumgrenze gekonnt abzog und für den Ausgleich sorgte (54.). Wenig später sollte es noch besser kommen: Sehrou Guirassy versenkte einen Freistoß aus aussichtsreicher Position (63.) – die Kölner führten plötzlich wieder!

Osako und Jojic machen alles klar

In einer durchaus hektischen und hart geführten Schlussphase gelang es dem 1. FC Köln diesmal aber, die Führung nicht nur über die Zeit zu bringen, sondern sogar auszubauen. Nach einer starken Flanke von Bittencourt versenkte Osako den Ball aus kurzer Distanz im Tor und machte den ersten Sieg auf internationalem Parkett seit 1992 damit perfekt. Kurz vor Schluss erhöhte Jojic dann noch nach Vorarbeit von Osako zum 5:2-Endstand.

Nach dem Sieg im DFB-Pokal und nun dem Erfolg in der Europa League fehlt den Kölnern nun nur noch der erste Sieg in der Bundesliga. Am Sonntag gegen Hoffenheim bietet sich der Stöger-Elf die nächste Gelegenheit dazu.

Bild der Partie

COLOGNE, GERMANY - NOVEMBER 02: FC Koeln show appreciation to the fans after the UEFA Europa League group H match between 1. FC Koeln and BATE Borisov at RheinEnergieStadion on November 2, 2017 in Cologne, Germany. (Photo by Maja Hitij/Bongarts/Getty Images)

Foto: Maja Hitij/Bongarts/Getty Images

Spieldaten

1. FC KÖLN
T. Horn – Sörensen, Maroh, Heintz , Rausch – M. Lehmann, Özcan – Clemens, Bittencourt – Zoller, Guirassy
Einwechslungen: 46. Osako für Clemens, 69. Jojic für Guirassy, 83. Olkowski für Zoller

BATE BORISOV
Scherbitski – Rios, Gaiduchik,  Milunovic,  Polyakov –  A. Volodko,  Dragun –  Stasevich,  Ivanic,  Gordeychuk – Signevich
Einwechslungen: 60. M. Volodko für Gordeychuk, 70. Rodionov für A. Volodko, 81. Tuominen für Gaiduchik

TORSCHÜTZEN
1:0: Zoller (16., Rechtsschuss, Özcan)
1:1: Milunovic (31., Rechtsschuss, Rios)
1:2: Signevich (33., Rechtsschuss, Rios)
2:2: Osako (54., Rechtsschuss, Sörensen)
3:2: Guirassy (63., direkter Freistoß, Rechtsschuss)
4:2: Osako (82., Rechtsschuss, Bittencourt)
5:2: Jojic (90., Kopfball, Osako)

Teilen:

Der Kommentarbereich ist geschlossen.