Nach der Gruppenphase ist Schluss für den 1. FC Köln – im ersten Spiel unter Trainer Stefan Ruthenbeck unterliegt der effzeh mit 0:1 in Belgrad und scheidet aus der Europa League aus.

Im ersten Spiel unter der Leitung von Stefan Ruthenbeck schenkte der neue Coach aufgrund der Verletzungsmisere allen spielfähigen Profis das Vertrauen. Lukas Klünter, einziger Profi-Feldspieler, saß ergänzt von Ouahim, Jakobs, Kessler und Risa auf der Bank. Im stimmungsvollen „Marakana“ zeigten die 5.000 mitgereisten effzeh-Fans von Beginn an, dass sie alles dafür tun würden, um ihre Mannschaft in die nächste Runde zu hieven.

Die erste Chance bot sich für den effzeh dann nach 13 Minuten, als Innenverteidiger Frederik Sörensen nach einem Jojic-Eckball den Kopfball nicht genau genug platzieren konnte. Kurz darauf vergab Jojic aus aussichtsreicher Position mit links – der Serbe hätte daraus durchaus etwas mehr machen können. Mit dem ersten Torschuss gingen dann die Gastgeber in Führung: Srnic wurde nach einer Hereingabe von links nicht bedrängt und konnte locker einschießen (22.). Das nächste Mal gefährlich wurde der effzeh dann erneut über Jojic, der aus spitzem Winkel den Ball ans Außennetz knallte. Bis zum Seitenwechsel passierte dann nichts mehr – im ersten Durchgang war die Mannschaft von Ruthenbeck die leicht bessere Mannschaft.

Kaum Torgefahr in Halbzeit zwei – Ausscheiden besiegelt

Die zweite Halbzeit versuchte der effzeh dann etwas offensiver anzugehen und die Gastgeber früher unter Druck zu setzen, was allerdings nur unzureichend gelang – Osako vergab nach 54 Minuten immerhin eine weitere ordentliche Gelegenheit. Etwas später versuchte es Guirassy mit einem Linksschuss, der allerdings Belgrad-Keeper Borjan nicht vor Probleme stellte. Im weiteren Verlauf des Spiels versuchte der 1. FC Köln zwar weiterhin, irgendwie das Spiel zu drehen, klare Torchancen sprangen dabei aber nicht heraus. Die Belgrader Spieler unterbrachen immer wieder geschickt den Spielfluss, sodass das Spiel langsam dem Ende entgegen taumelte.

Aufstellungen:

Roter Stern Belgrad:

Borjan – Stojkovic, Le Tallec, Savic, Rodic – Donald, Krsticic – Srnic (80. Gobeljic), Kanga (89. Racic), Jovicic (64. Pesic) – Boakye

1. FC Köln:

T. Horn – Olkowski (64. Klünter), Sörensen, J. Horn, Rausch – Lehmann – Jojic, Özcan – Clemens (71. Ouahim), Osako – Guirassy

Statistik:

1:0 Srnic (22.)

Teilen:

Sag uns deine Meinung