0:3-Pleite gegen Hoffenheim: TSG zu stark für den 1. FC Köln

0

Es bleibt in der Bundesliga dabei: Der 1. FC Köln kann einfach nicht mehr gewinnen. Am elften Spieltag unterlagen die Geißböcke der TSG Hoffenheim mit 0:3 (0:1). Es ist die neunte Niederlage in der laufenden Saison.

Köln-Trainer Peter Stöger setzte gegen die Sinsheimer in der Startformation auf Yuya Osako und Pawel Olkowski, Christian Clemens und Frederik Sörensen mussten auf die Bank.

Die Änderungen sollten sich jedoch nicht bezahlt machen. Nicht einmal zehn Minuten waren gespielt, als Dennis Geiger nach einem sehenswerten Angriff der Hoffenheimer die Führung für die Gäste erzielte (9.). In der Folge kontrollierten die Sinsheimer die Partie über weite Strecken der ersten Halbzeit. Lediglich ein starkes Solo von Leonardo Bittencourt, der den Ball am Tor vorbei schoss, und ein Distanzschuss von Osako, der an den Pfosten prallte, konnten die Geißböcke verzeichnen.

>>> effzeh-Live: Stimmen und Reaktionen nach der Niederlage

Nach dem Seitenwechsel sollte es dann erneut schnell gehen. Nach einem Steilpass war Mark Uth frei durch und wurde von Olkowski zu Fall gebracht – Elfmeter für die TSG. Sandro Wagner verwandelte souverän. Trotz einiger guter Chancen von Olkowski, Milos Jojic und Sehrou Guirassy gelang den Kölnern kein Torerfolg. Die TSG machte in der 80. Minute dann schließlich durch einen Konter in Person von Wagner alles klar. Die neunte Pleite für die Kölner war besiegelt.

Teilen:

Der Kommentarbereich ist geschlossen.